Wernecker Kulturfrühling

Nächster Termin: 09.03.2018

Wo? diverse Orte Werneck, 97440 Werneck DE
Werneck: diverse Orte Werneck | Ein kulturelles Füllhorn schüttet der Markt Werneck ab 9. März aus. Denn im diesjährigen Kulturfrühling sind so viele Veranstaltungen wie noch nie vereint. Insgesamt 24 künstlerische Darbietungen erwarten die Besucher. Dabei reicht das Programm von Kabarett und Konzerten über Tanzvorführungen und Theatervorstellungen bis hin zur Fotoschau und dem 1. Wernecker Poetry Slam.Auftakt und zugleich einer der Höhepunkte ist der Auftritt von Mia Pittroff am Freitag, 9.März, um 20 Uhr, im Café Balthasar im Schloss Werneck. Die gebürtige Oberfränkin präsentiert ihr Programm „Ganz schön viel Landschaft hier“. Dabei enttarnt die studierte Germanistin das Alltägliche als hochpolitisch und entlarvt das scheinbar Politische als banal. Karten gibt es zum Preis von 15 Euro bei Optik Stretz, der Sparkasse und dem Rathaus Werneck sowie an der Abendkasse.

Am Samstag, 10. März, laden die Vorschulkinder des Kindergartens Marienau, Werneck, um 14 Uhr zur Premiere ihres selbst geschriebenen und erdachten Musicals „Der Zauber des Wassers“. Die Mädchen und Jungen haben viel Eifer und Freude in das Stück gesteckt und freuen sich auf ein großes Publikum. Für die Besucher gibt es neben der Musical-Vorführung noch die Möglichkeit zu spielen, zu basteln oder sich Kaffee und Kuchen schmecken zu lassen.
Am Sonntag, 11. März, präsentiert das Autohaus Schuler+Eisner als treuer Sponsor des Kulturfrühlings ab 11 Uhr das „Phantastische Mitmach-Varieté von und mit Dirk Denzer & Friends“. Dirk Denzer, Moderator und Animationskünstler, bietet an diesem Tag einen kleinen Vorgeschmack auf das 6. Internationale Varietéfestivals von 3. bis 12. Mai in Sennfeld. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein. So entführt der Seifenblasenkünstler Bellowski die Besucher in die Wunderwelt der Seifenblasen. Unglaubliche Skulpturen und Gebilde formt er nur aus Wasser und aus Seife. Die größte Saxophonistin der Welt verzaubert auf Stelzen mit ihren Melodien und Dirk Denzer wird alle Register seines vielseitigen Könnens ziehen.
Die jüngeren Besucher dürfen sich überdies an verschiedensten Artisten-Geräten ausprobieren.

Eröffnet wird der Kulturfrühling ebenfalls am Sonntag, 11. März, um 18 Uhr, im neuen katholischen Pfarrzentrum Werneck, mit „großen“ Frauen „großer“ Männer. Hildegard Driesel, ehemalige Aktive des Hans-Sachs-Theaters und der Schwarzen Elf Schweinfurt, schlüpft in die Rolle von Luthers Ehehälfte Käthe und stellt ihrem Martin unter anderem die provokante Frage: Muss nicht auch der Mann der Frau gehorchen? In ihrer zweiten Rolle als Christiane Vulpius wird Hildegard Driesel als Goethes „Mädchen“ und spätere Ehefrau mit ihrer Intimfeindin Charlotte von Stein Tacheles reden. Ein Programm des Augenzwinkerns, aber auch des Nachdenkens, das von Ange Hauck (Würzburg) stimmungsvoll mit Musik von Harfe und Drehleier umrahmt wird.
Für den Eröffnungsabend sind Reservierungen erforderlich. Möglich sind diese ab 26.Februar unter der Telefonnummer 09722/2262.

Dem Doppeljubiläum „200 Jahre bayerische Verfassung, 100 Jahre Freistaat Bayern“ widmet sich eine Veranstaltung im beeindruckenden Himmelsaal des Schlosses Werneck am Freitag, 16. März. Um 19.30 Uhr lädt der Markt Werneck zu einem Abend voller „Revolutionspoesie“. Unter dem Titel „Die Gedanken sind frei!“ lässt Hans Driesel dabei Dichter und Dichterinnen des Vormärz zu Wort kommen wie Heine, Hoffmann von Fallersleben und Annette von Droste-Hülshoff. Damit wird an Persönlichkeiten erinnert, die in ihren Werken für eine freiere Welt eintraten. Musikalisch-gesanglich umrahmt wird der Abend von Stefanie Herchet (Sopran) und David Reß (Klavier). Der Eintritt ist frei. Für die Veranstaltung ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Sie ist möglich ab 26.Februar unter der Telefonnummer 09722-2262.
Das traditionelle Konzert in der Schlosskirche gestalten in diesem Jahr Ursula Friedrich, Eberhard und Franziska Fasel. Sie laden am Sonntag, 18. März, um 18 Uhr, unter dem Titel „Gib mir Kraft!“ zu einem Programm mit schwungvollen, christlichen Liedern sowie Songs aus Musicals wie „Bonifatius“ oder „Jesus Christ Superstar“ ein.
Außerdem erwartet die Besucher des Kulturfrühlings am Samstag, 24. März, um 19 Uhr, sowie am Sonntag, 25. März, um 16 Uhr, in „Der Scheune“ (Julius-EchterPlatz 1) eine innovative Fotoschau des Kunstduos SonArtas alias Tom Schroer und Michael Cirak (Werneck). Passend zum Frühling beleuchtet das Duo nun die Vielschichtigkeit des Themas „Liebe“. Die Besucher dürfen sich auf fesselnde Fotografien von Tom Schroer und eigens dazu komponierte und live gespielte Klavierstücke von Michael Cirak freuen.
Fränkische Lieder, Geschichten und Tänze sind am Samstag, 24. März, in der Turnhalle Schleerieth zu hören und zu sehen. Um 19.30 Uhr beginnt der „Fränkische Abend“ mit den Schrolla-Musikannten, den Vasbühler Sängerinnen, den Krammetsvögeln, der Saitenmusik Rhau-Rottmann-Tille und der Kindertanzgruppe der Waigolshäuser Siebenspringer.
Unter dem Motto „Halleluja, lasst uns singen…“ wird am Samstag, 7. April, um 19.30 Uhr in die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt, Werneck, zum gemeinsamen Singen von Osterliedern eingeladen. Günther Kirchner moderiert die Veranstaltung, die musikalische Begleitung übernehmen unter anderem die Gebrüder Reß sowie das „Ensemble des Musikvereins Eschenbachtal“.
Eine besondere Premiere wird am Freitag, 13. April, ab 19.30 Uhr gefeiert. An diesem Tag findet der „1. Wernecker Poetry Slam“ statt. Namhafte Künstler der Szene wie Samuel Kramer (Offenbach), Henrik Szanto (Wien), Arndt Ulrichsen (Jena), Meike Harms (München), Jessy James Lafleur (Berlin) und - als Tüpfelchen auf dem „i“ der Dichterschlacht - die gebürtige Werneckerin Marie Sanders werden sich im Café Balthasar Wortschlachten voller Scharf- und Hintersinn liefern. Dargeboten wird der Wettbewerb von Slam-Urgesteinen aus Schweinfurt: Manfred Manger, Veranstalter in Schweinfurt und Bad Neustadt/S., und seinem Kollegen und Slam-DJ Felix Kaden. Der Eintritt ist frei. Reservierungen werden ab 19. März unter der Telefonnummer 09722/2262 entgegengenommen.
Der unterfränkische Dialekt steht im Mittelpunkt einer weiteren Veranstaltung im Sportheim Mühlhausen. Am Samstag, 14. April, zeigt der Verein zur Bewahrung des unterfränkischen Dialekts ab 19 Uhr zunächst den Film „Brandners Kischper“, eine freie, fränkische Adaption des bayerischen Klassikers. Danach folgt die Dokumentation „Wenn die Alten erzählen“. Umrahmt wird das Ganze von fränkischen Gschichtli, Gedichtli und Musik.
Auf die Spuren des ersten Schönborn zu Werneck macht sich am Sonntag, 15. April, um 18 Uhr, im Café Balthasar, Gästeführer Josef Schartner. Er wird in seinem Vortrag das Leben und Wirken von Johann Philipp zu Schönborn, Kurfürst von Mainz, Erzkanzler, Fürstbischof von Würzburg und Worms, beleuchten.
Ein Wiedersehen mit der bolivianischen Musikgruppe Los Masis gibt es am Freitag, 20. April. Um 19.30 Uhr laden die Musiker – nach ihrem umjubelten Konzert im Jahr 2015 – wieder zu einem Open Air auf den Balthasar-Neumann-Platz. Da das Ensemble in diesem Jahr seit 50 Jahren besteht, lautet das Motto des Konzerts: „Ch’allarikuna: Wir feiern“.
Inklusionstheater mit der Gruppe „HutAb!“ der Offenen Behindertenarbeit (OBA) der Diakonie Schweinfurt wird am Samstag, 21. April, ab 19.30 Uhr auf der Bühne des Sportheims Eßleben geboten. Die Schauspieler mit und ohne Behinderung zeigen das Stück „Lecker schmecker ups!“.
Daneben gibt es die schon zur Tradition gewordenen Veranstaltungen wie das Konzert „Frühlingserwachen“ der Musikvereine Eschenbachtal und Vasbühl am 17. März, um 19.30 Uhr, in der Turnhalle der Grundschule Schleerieth, das „Wunschkonzert“ im Altenheim mit Wolfgang Müller (21. März, 15 Uhr), der Vortrag von Pfarrer i. R. Friedrich Lösch (21.März, 20 Uhr, evang. Gemeindehaus), heuer zum Thema „Multikulti und Leitkultur“ sowie die Lesung in der Buchhandlung Lesezeichen in Werneck (22. März, 19.30 Uhr), dieses Mal mit dem Autor Matthias Soeder aus Bad Kissingen. Ebenso stehen wieder auf dem Kulturfrühlings-Programm: die Tanzveranstaltung „Orient&Friends“ nur für Frauen am 23. März, 18.30 Uhr (Einlass), im Sportheim Eßleben, die Theatergruppe Kinkerlitzchen mit ihrem neuen Stück „Kini-Connection“ (23. März, 19.30 Uhr, Die Scheune, Werneck), das Wirtshaussingen im Gasthof Auerhahn (23. März, 20 Uhr), und das Osterkonzert des Blasorchester und des Jugendorchesters des Musikvereins Eßleben am Ostersonntag, 1.April, um 19.30 Uhr, im Sportheim Eßleben.
Den Abschluss gestaltet am Sonntag, 22. April, um 18 Uhr in der Aula der Mittelschule Werneck die Inklusionsband „Mosaik“, die – wenn alles klappt – von Rockröhre Steffi List unterstützt wird.
Im Nachklang lädt die Erwachsenenbläserklasse des Musikvereins Werneck anlässlich ihres dreijährigen Bestehens am Samstag, 28. April, um 19.30 Uhr, zum Konzert „Klangtastisch on tour“ in die Turnhalle der Mittelschule.
Das gesamte Programm gibt es unter www.werneck.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.