Schraudenbacher Waldfest – Die Zweite

Wann? 07.08.2017

Wo? Waldfestplatz, Stettbacher Str. 5, 97440 Werneck DE
Werneck: Waldfestplatz | FEIERN um zu HELFEN - die Zweite!
50 Jahre "Eigenheimervereinigung Schraudenbach e.V."

Es gehört mittlerweile zu den Festen, auf den man sich schon Monate voraus freut - das Waldfest der "Eigenheimer Schraudenbach".
In diesem Jahr kann die Freude besonders groß sein, den die EV feiert vom 04. - 07. August ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum.
Herzlichste Gastfreundschaft, dazu ein vielfältiges Speise-, Getränke- und Musikangebot zeichnet schon seit Jahren dieses Waldfest aus.

Am 18.Februar 1967 wurde die "Eigenheimervereinigung" von 12 Schraudenbacher in der Gaststätte "Zur Krone" gegründet und ist mit ihren 50 Jahren aktiver denn je.
Das Waldfest wurde dabei mehr und mehr zum Aushängeschild der Vereinigung - denn es wurde nicht nur viel gefeiert, sondern auch viel gespendet.
Seit 2004 hat die "EV" schon über 68000 an verschiedene Hilfsorganisationen überwiesen. Mit den 11.000 Euro von einem "Schraudenbacher Freundeskreis konnten somit bereits über 79000 Euro gespendet werden. Dafür ein ganz herzlichen Dank an alle Helfer, Sponsoren und Gästen.

Im Jubiläumsjahr peilt die "Eigenheimervereinigung mit ihren Co-Vereinen eine Rekordspende an.
Die Tombola organisiert in diesem Jahr die KAB Schraudenbach. Den "Nicht nur Seniorennachmittag" am Montag, 07.Aug., übernimmt die "Soldaten- und Kriegervereinigung Schraudenbach", so dass die Eigenheimer zumindest am Montag selbst etwas feiern können. 5 Eigenheimervereine des Markt Werneck waren ja schon beim "Fristlos"-Auftritt Mitveranstalter.

Die KAB wird den Tombola-Erlös im Sinne der Eigenheimer, wie im Vorjahr, zu gleichen Teilen an das "Ronald McDonald"-Haus in Erlangen und der "Station Tanzbär" der Missionsärztlichen Klinik in Würzburg verteilen.
Im "Ronald McDonald"-Haus finden Eltern schwerstkranker Kinder ein "Zuhause auf Zeit". Für die Kinder ist die Nähe ihrer Familie überaus wichtig - denn Nähe hilft heilen. Ein fremdes Zimmer, unbekannte Menschen, als das weit weg von Zuhause. Schwer kranke Kinder brauchen nicht nur für ihre Genesung viel Kraft - sie müssen auch gegen Einsamkeit und Heimweh, in den oft weit entfernten Spezialkliniken, ankämpfen. Die psychosoziale Flankierung der medizinischen Betreuung durch die Eltern ist für die kleinen Patienten enorm wichtig und kann erheblich zum Heilungsprozess beitragen. Das "Ronald McDonald"-Haus in Erlangen, in unmittelbarer der Nähe der Kinder-Uni-Klinik gelegen, ermöglicht, dass Eltern immer bei ihren Kindern sein können - denn nur sie können während der oft monatelangen Behandlungen ihrem Kind Liebe, Zuversicht und Geborgenheit schenken. In dem Haus können die Eltern auch mal kurz abschalten, Tränden fließen lassen und sich mit anderen Betroffenen austauschen.
In der einzigartigen "Station Tanzbär" werden geistig und körperlich behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene medizinisch und therapeutisch umfassend rund um die Uhr betreut. Hier wird auch nach dem Leitbild der Missionsärztlichen Klinik die Nächstenliebe gelebt. Schwerpunkt dieser integrierten Station ist eine qualitativ hochwertige medizinisch-pflegerische Versorgung mit fachlich aktuellem Wissen, gegenseitigem Respekt und Akzeptanz zu vereinen.

Den Gewinn des Waldfestes werden die "Eigenheimer", als auch die "Soldaten- und Kriegervereinigung" weiteren Institutionen zukommen lassen. Insbesondere können die Palliativstation des St.Josef Krankenhaus, "Station Regenbogen", Augustinus Missionswerk, "Ärzte ohne Grenzen", Oase in der Kinder-Uni-Klinik Erlangen etc. etc. auf eine Jubiläumszuwendung hoffen.

Das Jubiläumswaldfest startet am Freitag, 04.August, 18.30 Uhr, mit dem Kommersabend. Nach dem offiziellen Teil folgt ein Liederabend mit "Siggi Juhasz". Dabei werden Hits aus dem Gründungsjahrzehnt, sowie auch seine eigenen Lieder nicht fehlen. Kulinarisch wird es u.a. die Spezialität der "Krone" - "Bratwürst a la Rosa" - geben.

Samstag ab 18.00 Uhr "Italienischer Abend". Neben den altbekannten italienischen und fränkischen Spezialititäten wird mit Sicherheit auch wieder etwas Neues auf den Teller gezaubert werden. Musikalisch wird "Sammy" nicht nur in Italien und Deutschland verweilen, sondern uns auf eine musikalische Weltreise schicken, so dass auch beim "Italienischen Abend" wieder ein griechischer "Sirtaki" getanzt wird.
Fehlen werden natürlich auch nicht die Tombola und die Cocktailbar.

Um 09.30 Uhr feiert die "Eigenheimervereinigung Schraudenbbach e.V." am Sonntag in der "St. Jakobus"-Kirche den Festgottesdienst. Musikalisch wird dieser von den "Schraudenbacher Dorfmusikanten" gestaltet. Beim anschließenden Festzug zum Festplatz und am Waldfestplatz werden die Dorfmusikanten gewohnt gekonnt wieder groß aufspielen.
Ab 11.30 Uhr wird das traditionelle Mittagessen - Fisch vom Grill, Schnitzel und Schäufele - aber auch mind. ein Vegetarisches Gericht gereicht. Natürlich werden auch die Nachspeisen nicht fehlen.
Insbesondere die Kinder freuen sich dann auf die 1-Euro-Tombola , bei der so manches Schnäppchen wieder glückliche Gesichter herbei zaubern wird.
Bevor dann bei Kaffee und Kuchen die Gewinner der 10-Euro-Tombola (Hauptgewinn u.a. wieder das Romantikwochenende im Schloß Saaleck) gezogen werden, können sich insbesondere Fans des FC Schalke 04 freuen. Als einziger Erstbundesligist haben die Knappen für die Tombola was spendiert - und das nicht zu knapp! Denn ein Schalker-Trikot mit Originalunterschriften wird bei der Versteigerung mit Sicherheit einen glücklichen Besitzer finden. Doch in der "Kumpelbox" befanden sich noch ein weiteres Trikot, Schal und Kinder-T-Shirt.
Eine Premiere - und für viele der Höhepunkt des Festes - gibt es ab 17.00 Uhr. Steffi List, bekannt aus Funk und Fernsehen, mit ihrer Unplugged Band gastiert zum ersten Mal in Schraudenbach. Die Veranstalter sind sich sicher, dass Steffi, ihre Band und Fans vom Ambiente des Festplatz begeistert sein werden und die Gäste von Steffi List und ihrer Unplugged Band.

Den Festausklang am Montag organisiert die "Soldaten- und Kriegervereinigung Schraudenbach". Beim "NICHT NUR Seniorennachmittag" ab 14.00 Uhr können Kaffee und Kuchen genossen werden, bevor es dann später deftiger zugeht. Ab 17.00 Uhr gibts "Schraudenbacher Kesselfleisch" mit ihrem treuen Begleiter, Schnäpsle und Most. Die Nicht-Kesselfleisch-Esser müssen aber auch nicht hungern - gastfreundlich wie die Schraudenbacher sind, wird auch für sie gesorgt.
Mit vielleicht noch ein paar gesungenen Heimatliedern wird das Jubiläumsfest dann langsam am Abend ausklingen.

In erster Linie will die "Eigenheimervereinigung Schraudenbach" ihren Gästen ein paar schöne Stunden bereiten. Die Gäste sollen sich, bei gutem Essen und Trinken zu zivilen Preisen, sowie den einzigartigen Vollblutmusikern, wohlfühlen. Wenn dann Petrus noch mitspielt, steht der angepeilten Rekordspende nichts mehr im Wege.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.