Katastrophenschutz

Stadt Schweinfurt reagiert auf aktuelle Anforderungen im Bereich Katastrophenschutz – Neues Sachgebiet in der Stadtverwaltung

SAZ Redaktion
SAZ Redaktion | Schweinfurt | am 28.04.2017

Schweinfurt – Die Stadt Schweinfurt richtet zum 1. Mai 2017 ein neues Sachgebiet Katastrophenschutz im Amt für Öffentliche Ordnung ein. Bislang wurden die Aufgaben des Katastrophenschutzes in einem gemeinsamen Sachgebiet Brand- und Katastrophenschutz bearbeitet. „Katastrophenschutz ist heute mehr denn je ein Thema, dessen man sich annehmen muss. Die Aufgaben haben sich verändert, wir zum Beispiel müssen aufgrund der...

1 Bild

Neuer Geräteanhänger für den Katastrophenschutz

SAZ Support
SAZ Support | Schweinfurt | am 06.02.2017

Die Landkreise Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Würzburg können sich über eine Zuwendung des Freistaates Bayern freuen. So gehört nun jeweils ein neuer Geräteanhänger zur Ausstattung der BRK-Kreisverbände. Der Geräteanhänger für die SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) Betreuung wurde vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr gemeinsam mit den Landesverbänden der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft e.V. und...

1 Bild

Ein neuer Geräteanhänger des Katastrophenschutzes für die kreisfreie Stadt Schweinfurt

SAZ Support
SAZ Support | Geldersheim | am 19.10.2016

Die Stadt Schweinfurt kann sich über eine Zuwendung des Freistaates Bay-ern freuen. So gehört nun ein neuer Geräteanhänger zur Ausstattung des Arbeiter-Samariter-Bundes / Kreisverband Schweinfurt e.V. Der Geräteanhänger für die SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) Betreuung wurde vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr gemeinsam mit den Landesverbän-den der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft e.V. und des...

1 Bild

Staatseigene Katastrophenschutz-Ergänzungsausstattung

SAZ Support
SAZ Support | Schweinfurt | am 14.03.2014

Ein Abrollbehälter mit Wasserfördersystem bei der Freiwilligen Feuerwehr Schweinfurt stationiert Würzburg (ruf) – Einen Abrollbehälter mit einem Wasserfördersystem hat der Freistaat Bayern für den Katastrophenschutz beschafft und in Schweinfurt bei der Freiwilligen Feuerwehr Schweinfurt stationiert. Die Kosten für den Abrollbehälter in Höhe von 400.000 Euro trägt der Freistaat Bayern; die Bedienung und der Transport...