Der Rezept-Tipp ... mal anders!

Frisch kochen mit gesunden Zutaten: Eine ausgewogene Ernährung ist keine Frage des Geldbeutels. (Foto: Foto: djd/MediaMarkt/Getty Images Todor Tsvetkov)

Gesund und günstig kochen

Rezepttipps: Eine ausgewogene Ernährung muss nicht teuer sein
(djd). Ist eine ausgewogene Ernährung allein eine Frage des Geldbeutels? Diese Meinung ist weit verbreitet, lässt sich aber schnell widerlegen. Viele hochwertige Lebensmittel sind durchaus erschwinglich und auch die Abwechslung muss bei günstigem Essen nicht leiden - gesund ist also nicht immer teuer.

Den Einkauf gut planen
Die wichtigste Basis einer ausgewogenen Kost bilden viel frisches Obst und Gemüse. Wer günstig einkaufen will, sollte dabei vor allem zu saisonalen Produkten greifen, empfiehlt Spitzenkoch Ralf Jakumeit, Chef der MediaMarkt-Kochshow: „Zur Erntesaison sind die Preise niedrig. Dann ist es sinnvoll, sich einen Vorrat anzulegen und einzufrieren.“ Ohnehin kommt es beim Einkauf auf eine gute Organisation an. Eine Faustregel lautet, niemals hungrig in den Supermarkt zu gehen - die Folge sind oft teure Spontankäufe. Wer Geld sparen will, erstellt vorab eine Einkaufsliste und plant damit den Speiseplan der kommenden Tage. So wird weniger Unnötiges eingekauft - und weniger Lebensmittel landen anschließend auf dem Müll.
Für die Arbeit oder die Freizeit lohnt es sich, vorzukochen und einen Salat oder frisch geschnittenes Gemüse mitzunehmen. „Das ist preisgünstiger als fettige Pommes - und gesünder ist es sowieso“, weiß Jakumeit. Sehr gut vorbereiten lässt sich etwa folgendes Rezept für einen leichten Kartoffelsalat. Unter www.koch-mit.de gibt es mehr Ernährungstipps und laufend kreative Ideen, die sich ganz einfach nachkochen lassen:

Leichter und veganer Kartoffelsalat
Der Kartoffelsalat mundet mit seiner Vielfalt an Gemüse, weist nur wenige Kalorien auf und sättigt dabei mit Ballaststoffen.

Zutaten für sechs Portionen:
1750 g festkochende Kartoffeln, 4 Schalotten, 6 Esslöffel Rapsöl, 250 ml Gemüsebrühe, 6 Esslöffel Weißweinessig, 1 Esslöffel mittelscharfer Senf, 1 Salatgurke, 1 rote Paprika, 250 g Kirschtomaten, 1 Bund Lauchzwiebeln, 5 Zweige Petersilie

Zubereitung:
Kartoffeln kochen, bis sie gar sind. Schalotten würfeln und in Öl andünsten. Brühe zugießen, Essig und Senf einrühren und zirka 2 Minuten köcheln. Kartoffeln abgießen, pellen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel füllen. Die heiße Salatvinaigrette über die Kartoffeln geben und 3 Stunden ziehen lassen, öfter durchmischen. Gurke, Paprika und Tomaten putzen und klein schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Petersilie säubern, Blättchen abzupfen und hacken. Das Gemüse zu den Kartoffeln geben, gut vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.