Der Reise-Tipp

Im Ostseeferienland warten die größte Sandkiste und das größte Planschbecken auf die Kleinen. (Foto: Foto: djd/Tourismus-Service Grömitzv)

Familienzeit am Meer: Das Ostseeferienland ist wie gemacht für einen Urlaub mit der ganzen Familie


(djd). Schon vor über 15 Jahren haben sich die drei Seebäder Grömitz, Dahme und Kellenhusen gemeinsam mit Grube und Lensahn im grünen Hinterland zum Ostseeferienland zusammengeschlossen. Mit 23 Kilometern Küstenlinie, Dünen, Steilküsten, flachen Sandstränden, Promenaden und Seebrücken ist die Region auf Urlaub für die ganze Familie eingestellt. Abseits der Strände locken grüne Wiesen und Wälder mit vielen Sehenswürdigkeiten zum Radeln, Wandern und Entdecken.

Coole Clubs und Schulen für die Kids
"Mama, wir gehen in den Club", so verabschieden sich viele Kids und Teens vorübergehend von ihren Eltern. Der "Käpt‘n Kelli-Klub" in Kellenhusen, der "Grömel Club" in Grömitz oder der "Kinderhafen" in Dahme bieten Kindern ab vier Jahren jede Menge Spaß und Action. Derweil können die Eltern unbesorgt abschalten und haben auch mal Zeit für sich. In den Ferienschulen können Nachwuchskicker zudem Tricks und Teamgeist von echten ehemaligen Bundesligaprofis lernen, die Künstler und Artisten von morgen dürfen sich in den Mal- oder Zirkusferien ausprobieren. Daneben halten Segel- und Surfschulen in Grömitz und Dahme Unterricht auf dem Wasser ab, wer ganz hoch hinaus will, meldet sich für die Segelflugschule in Grube an. Mehr Informationen gibt es unter www.ostseeferienland.de.

Bei "Schietwetter" ist lange noch nicht Land unter
Im Ostseeferienland gibt es im Sommer ein seltenes Phänomen, das die Einheimischen "Schietwetter" nennen. Das ist aber noch lange kein Grund, die Segel zu streichen. Denn auch ohne sonniges Strandwetter kommt hier keine Langeweile auf. So gibt es in den Meerwasserschwimmbädern der drei Badeorte jede Menge Spaß und Abwechslung für die Kleinen, aber auch Wellness und Entspannung für die Großen. Während ein echter Löwe und andere Raubkatzen sowie Lamas, Nandus und Pampahasen auf die Besucher im Grömitzer Zoo warten, laden das historische Dorfmuseum Grube und der Museumshof Lensahn zu einem Ausflug in die Vergangenheit ein. Oder man taucht ganz einfach mal ab, besteigt die Grömitzer Tauchgondel und bestaunt die Unterwasserwelt der Ostsee.

Viel los im Ostseeferienland
(djd). Bei etwa 10.000 Veranstaltungen im Jahr gibt es im Ostseeferienland jeden Tag etwas zu erleben. Ob Sport, Kultur, Unterhaltung oder Kulinarisches: Nichts muss, alles kann. Eine Auswahl:
- Dahmer Leuchtfeuer am 22. und 23. Juli mit Illumination der Seebrücke, Höhenfeuerwerk und Livemusik auf dem Seebrückenvorplatz.
- Nur ein Wochenende später feiert Kellenhusen sein Seebrückenfest mit Strandbummelmarkt und Livemusik.
- Livebands und die schönsten Feuerwerksformationen tauchen am 25. August in Grömitz die "Ostsee in Flammen".
Weitere Informationen gibt es unter www.ostseeferienland.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.