Vom Müller zum Müll – Seger Transport aus Münnerstadt feierte 90-jähriges Bestehen

Das Transport- und Entsorgungsunternehmen Seger aus Münnerstadt feierte vergangenen Sonntag sein 90-jähriges Bestehen mit einer großen Jubiläumsfeier. Auf dem Betriebsgelände glänzten die Fahrzeuge und 36 Aussteller präsentierten ihre Leistungen einem interessierten Publikum.

Als Bernhard Seger 1927 sein Unternehmen gründete, hatte er nur die Fortführung der Mühle im Münnerstädter Nachbarort Brünn im Sinn. Mit seinem Pferdefuhrwerk und dem Transport des eigenen Mehls legte er den Grundstein für ein erfolgreiches Familienunternehmen. In den vergangenen 90 Jahren entwickelte sich der Betrieb fort, zog 1953 nach Münnerstadt und erweiterte seine Leistungen um Containerdienst, Schüttgüter AVIA Tankstellen, Haushaltsräumungen und kommunale Abfallentsorgung. Mit einer vorausschauenden und vielseitigen Firmenpolitik wird das Unternehmen nun in der 3. Generation von der Enkelin des Gründers, Christine Seger mit ihren Geschäftspartnern Joachim Seger und Stefan Wagenhäuser geleitet, während die 4. Generation schon bereitsteht.

Diese Erfolgsgeschichte feierte das Unternehmen nun mit einer öffentlichen Leistungsschau am Sonntag, den 25.06.2017. Geschäftsführerin Christine Seger eröffnete die Jubiläumsfeier mit der Präsentation des neuen Imagefilms sowie mit einer Ehrung ihrer Vorfahren und berichtete über die Erfolge und Herausforderungen eines Transport- und Entsorgungsbetriebs im Mittelstand.

Größer, effektiver und erfolgreicher als je zuvor

Stadtarchivar Klaus-Dieter Guhling umriss die Entwicklung des Unternehmens aus Sicht eines langjährigen Kunden und Bürger Münnerstadts und betonte, das Unternehmen sei heute „größer, effektiver und erfolgreicher, als es je in seiner Geschichte war“. Der stellvertretende Landrat Bad Kissingens, Emil Müller, und der 3. Bürgermeister von Münnerstadt, Axel Knauff, würdigten die gute langjährige Zusammenarbeit, regionale Verbundenheit und das Wachstum der Firma. Für das besondere Engagement im Umweltschutz und die langjährige Zusammenarbeit ehrten Rainer Hofmann, Vorsitzender des Vereins bayerischer Entsorgungsunternehmen, Jürgen Schmitt, von der Logex System GmbH und Dr. Sascha Genders, für die IHK Würzburg-Schweinfurt den mittelständischen Betrieb.

36 Aussteller auf der Leistungsschau

Über 1.000 Besucher informierten sich vor Ort über die umfassenden Leistungen der Firma Seger und konnten bei einer Präsentation in Aktion bestaunen, wie Rindenmulch verladen wird und welche engen Kurven die Fahrzeuge nehmen können. Auch das fabrikneue Müllauto in der Festhalle sorgte für viel Interesse und Begeisterung. 36 Aussteller aus Handel und Gewerbe, rund um Haus und Garten, Fahrzeughersteller und Vereine warben für ihr Angebot. Darunter fanden sich überwiegend bekannte Unternehmen aus der Region, wie Raumausstattung Bauer, Gartenbau Stahl, Müller & Meißner, Ziegler Bad & Heizung,
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.