Therapiezentrum Blaßdörfer feierte 40-jähriges Bestehen am Hauptsitz in Eltingshausen

Das Foto zeigt beim Festakt in der Eltingshäuser Festhalle (v. li.): Richard Blaßdörfer, Albina Blaßdörfer, Ulrike Storck (Schulleiterin ESB Bad Neustadt), Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar, Dr. Thorsten Blaßdörfer, Susanne Blaßdörfer und Oerlenbachs Bürgermeister Franz Kuhn. (Foto: Wiener)
Eltingshausen (red). Mit rund 130 Gästen feierte das Therapiezentrum Dr. Blaßdörfer sein 40-jähriges Bestehen in der Eltingshäuser Kulturscheune. Richard Blaßdörfer erzählte aus den Gründungstagen, als er zunächst in Maßbach zusammen mit Bernhard Ziegler eine Massagepraxis eröffnete. Professionelle Physiotherapie war damals ein neues Feld, sollte sich aber schnell als begleitende und alternative Thearpie zu medizinischen Diagnosen durchsetzen. Heute arbeiten Ärzte und Mediziner schon lange Hand in Hand.
Inzwischen hat sein Sohn Thorsten die Geschäfte übernommen und mittlerweile ist das Theapiezentrum an acht Standorten in der Region vertreten.
Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar - selbst aus Maßbach stammend - sprach als stellvertretende gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag und Wahlkreisabgeordnete über die Bedeutung der gesundheitserhaltenden Maßnahmen von Physiotherapeuten. Das Therapiezentrum Blaßdörfer nehme mit seinem Angebot eine führende Rolle in der Region ein.
Ulrike Storck, Leiterin des Europäischen Schulungszentrums für berufliche Bildung (ESB) in Bad Neustadt, ließ den Werdegang von Dr. Thorsten Blaßdörfer revue passieren schon seit 1995 arbeitet er dort als Dozent. Als Fachlehrer absolvierte er später seinen Bachelor und erreichte dann den Masterabschluss. Im März beendete er seinen Promotionsstudiengang, welcher ihn nun zum Tragen des Namens Dr. phil. berechtigt.
Die Grüße der Gemeinde Oerlenbach überbrachte Bürgermeister Franz Kuhn. Er hob hervor, dass das Therapiezentrum nicht nur für Menschen mit Beschwerden einen Segen darstelle, sondern auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Gemeinde ist. Viele junge Menschen können dadurch einen Beruf erlernen, der sehr gute Zukunftsperspektiven mit sich bringe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.