Neueröffnung – RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT im SPORT TREFF 2000, Oberwerrn

Nach einer Testphase ist es nun soweit – am 15.01.2018 eröffnet das RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT im SPORT TREFF 2000.
In den letzten Monaten wurde im SPORT TREFF 2000 ein eigener Bereich zum RÜCKENZENTRUM ausgebaut, spezielle Maschinen für die Medizinische Trainingstherapie angeschafft und die Therapeuten umfassend geschult.

Erkrankungen und Funktionsbeeinträchtigungen der Wirbelsäule und Muskulatur stellen mittlerweile das am häufigsten auftretende und kostenintensivste Problem im Gesundheitswesen dar. Milliarden von Euro wenden die Krankenkassen pro Jahr allein für den Kostenfaktor „Rückenerkrankungen“ auf – Tendenz stark steigend.

Sie haben schon unter Rückenschmerzen gelitten oder sind gerade davon betroffen? Sie mussten oder müssen erfahren, wie Rückenschmerzen die Leistungs- und Arbeitsfähigkeit einschränken?
Sie haben vieles probiert? Doch letztendlich sind die Rückenschmerzen geblieben oder wieder gekommen?

Im RÜCKENZENTRUM konzentrieren wir uns auf eine Therapieform, die nachweislich und spürbar hilft – die MEDIZINISCHE TRAININGSTHERAPIE (MTT).
Grundlage der MTT im RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT ist das SPEX SPINE CONCEPT by Dr. Alfen.
Seit mehr als 15 Jahren wird die MTT in der orthopädischen Praxis von Dr. Florian Alfen eingesetzt. In dieser Zeit wurden mehr als 15.000 Rückenpatienten von Dr. Alfen und seinem Team mit der MTT sehr erfolgreich behandelt. Bei mehr als 80 % konnten geplante Wirbelsäulen-OP’s vermieden werden, bei ca. 90 % der Patienten konnte eine nahezu vollständige Schmerzbeseitigung erreicht werden.
Die MTT ist eine Methode der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin, die zum Ziel hat, durch Stärkung der Muskulatur Schmerzen entgegenzuwirken beziehungsweise diese zu beseitigen.
Die MTT wird sowohl als Therapie bei Rücken- und Wirbelsäulenproblemen, im Rahmen von Rehabilitation nach Bandscheiben-OP, aber auch zur Prävention eingesetzt.
Nach Würzburg ist das RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT nun der zweite exklusive Standort in Unterfranken für Medizinische Trainingstherapie nach Dr. Alfen. Der Einzugsbereich umfasst die Städte und Landkreise Schweinfurt, Bad Neustadt, Haßfurt und Bad Kissingen.
Das RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT ist durch die Lage direkt an der A71 / B 19 sehr gut und schnell erreichbar. Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Durch fest vereinbarte Termine werden Wartezeiten für die Patienten vermieden.


„Wir haben uns nach eigener persönlicher Erfahrung entschieden, in das SPEX SPINE CONCEPT by Dr. Alfen zu investieren. Ich habe selbst eine lange Leidenszeit mit drei Bandscheibenproblemen hinter mir. Nach vielen, erfolglosen Therapieversuchen habe ich Dr. Alfen und seine Methode kennengelernt. Durch die MTT bin ich wieder nahezu schmerzfrei und leistungsfähig“ so Rolf Hahn, der Ehemann der Geschäftsführerin des SPORT TREFF 2000 in Oberwerrn.

Medizinische Trainingstherapie – auf den Punkt…
Chronische Rückenschmerzen - in vielen Fällen eine Folge der zu schwach ausgebildeten tiefliegenden Rückenmuskulatur bzw. der tiefen Schicht der Rückenstreckmuskulatur.
Diese Muskeln sind primär für die aufrechte Haltung und Stabilität der Wirbelsäule verantwortlich und können willentlich nicht aktiviert werden.

Bewegungsmangel und einseitige Belastung im Alltag, wie z.B. sitzende Tätigkeiten, führen zum Abbau der tiefliegenden Rückenmuskulatur, die die einzelnen Wirbelsegmente verbindet und stabilisiert, und damit zu einem Rückgang der Stabilität in den einzelnen Wirbelsegmenten. Im Gegensatz zur oberflächlichen Rückenmuskulatur, lässt sich die autochthone Wirbelsäulenmuskulatur jedoch nicht oder nur eingeschränkt durch konventionelle Therapiemethoden (Fitnessstudio, Physiotherapie, Massagen etc.) trainieren. Durch den Einsatz hochmoderner Trainingsmaschinen (ILE/ICE) ist es möglich, die tiefliegende Wirbelsäulenmuskulatur isoliert zu trainieren. Ziel der Medizinischen Trainingstherapie ist es, durch Muskelaufbautraining die Funktion der Wirbelsäule (Kraft, Beweglichkeit, Kraftausdauer) wiederherzustellen und die Ursache von Rückenschmerz zu beseitigen.
Die Therapie wird auf Grundlage der ärztlichen Vorgaben von Dr. Alfen (Therapieplanung und Ergebniskontrolle) durch ausgebildete Therapeuten überwacht und geleitet, die ein Hochschulstudium der Sportwissenschaften oder eine Physiotherapieausbildung als Grundlagenausbildung absolviert haben.
Die persönliche Betreuung ist ein Hauptbestandteil unseres Therapiekonzeptes und ein wesentlicher Faktor für die Effizienz unserer Behandlungen. Vom ersten Kontakt bis zur letzten Behandlungseinheit werden Sie von einem unserer speziell geschulten Therapeuten individuell betreut und dabei Ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigt und umgesetzt. Das 1:1 – Therapiekonzept ermöglicht qualitativ hohe Behandlungsstandards und rasche Erfolge in der Medizinischen Trainingstherapie.
In der ersten Therapieeinheit wird der Therapieablauf detailliert vorgestellt und sämtliche Trainingsparameter auf den Patienten angepasst. Außerdem erfolgt in der ersten Einheit die computergestützte Muskelfunktionsanalyse (Krafttest) an einer unserer Trainingsmaschinen.

Mit dieser isometrischen Kraftmessung wird festgestellt, ob eine Atrophie und/ oder eine intramuskuläre Dysbalance wirklich als Schmerzursache vorliegen. Die Messungen erfolgen nach standardisierten Vorgehensweisen. Aus den erhobenen Testwerten wird mittels einer speziellen Software die Patienten-Kraftkurve errechnet, die mit den alters-, geschlechts- und gewichtsspezifischen Normdaten verglichen wird.
Die Ergebnisse fließen direkt in das Behandlungsschema ein und garantieren eine individuelle Gestaltung des Therapieplans. Je nach Indikation werden weitere Zusatzübungen und ein abschließendes regeneratives Training integriert. Dafür werden ca. 60 Minuten benötigt.
In den folgenden Einheiten wird die Intensität angepasst. Die Medizinische Trainingstherapie erfolgt in 30-minütigen Therapieeinheiten im 1:1-Therapiekonzept. Durch individuelle Anpassungen wird eine konstant hohe Qualität des Trainings garantiert. Mit Hilfe des Krafttests können die Fortschritte im Verlauf der Therapie und vor allem am Ende messbar gemacht und graphisch dargestellt werden.
Im RÜCKENZENTRUM stehen neben den SPEXS SPINE-Geräten ILE und ICE medizinische Therapiemaschinen der Fa. Proxomed zur Verfügung.
Im Verlauf der Therapieeinheiten finden regelmäßige Kontrollen durch die Therapeuten statt. In diesen Zwischenkontrollen können frühzeitig Probleme erkannt und behoben und die Voraussetzungen für eine wirksame Behandlung geschaffen werden. Falls erforderlich und nach Rücksprache mit dem Patienten ist es auch möglich, diesen zu chiropraktischen Maßnahmen an geeignete Fachärzte oder Physiotherapeuten weiterzuleiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.