Kämmererfrühstück der Sparkasse

(Foto: Daniela Gündling)
Bereits zum vierten Mal fand das „S-Kommunal Geschäftsleiter- und Kämmererfrühstück“ statt, zu dem die Sparkasse Schweinfurt die verantwortlichen Mitarbeiter der Kommunen aus ihrem Geschäftsgebiet eingeladen hatte. Bei einem gemeinsamen Frühstück hatten Kämmerer und Geschäftsleiter Gelegenheit, sich über Finanzthemen rund um ihre Kommune zu informieren. Aufgrund der derzeitigen Situation am Kapitalmarkt steht neben der Planung mittelfristiger Investitionen auch die Suche nach renditestarken Anlagen für die Liquidität der Gemeinden im Vordergrund. Als Referenten hatte die Sparkasse Schweinfurt Dieter Meffert, Direktor der Dekabank Frankfurt, eingeladen, der zum Thema „Kapitalanlagen, Herausforderungen für kommunale und institutionelle Kunden“ viele nützliche Informationen geben konnte. Auch Harald Roth, Direktionsbeauftragter der Versicherungskammer Bayern, gab zum Thema „Bewährte Anlagealternativen für Kommunen“ wertvolle Tipps. Abschließend informierte Robert Schoué, Leiter des Versicherungscenters der Sparkasse, über anstehende Veränderungen in der betrieblichen Altersvorsorge. „Städte und Gemeinden haben einen hohen Beratungsbedarf, denn die Aufgaben von Kommunen und die damit verbundenen Anforderungen haben sich in den letzten Jahren verändert – das erfordert ein hohes Spezialwissen“, so Vorstandsmitglied Roberto Nernosi abschließend. „Die Sparkassen-Finanzgruppe gibt als Partner der Kommunen in allen Finanzfragen kompetente Hilfestellung bei der Umsetzung der Themen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.