Fit für die berufliche Zukunft bei ZF

Im Bild v.l.: Ausbildungsleiter Jens Wunderwald, Personalleiter Oliver Sprenger, die besten Absolventen ihrer Berufsgruppe Simon Weisenberger (Zerspanungsmechaniker), Klara Hochrein (Werkzeugmechanikerin), Vincenz Hofmann (Industriemechaniker), Mario Kamm (duales Studium Elektrotechnik) und Magnus Orf (Industriekaufmann), Betriebsrat Sebastian Seuffert sowie die Ausbilder Kerstin Krampert. (Foto: ZF)
Durchweg gute Ergebnisse erzielten die insgesamt 59 gewerblichen und fünf kaufmännischen Auszubildenden der ZF Friedrichshafen AG am Standort Schweinfurt, die mit der Winterprüfung 2017/18 ihre Ausbildungszeit erfolgreich beendeten. Sie knüpften damit nahtlos an die Erfolge der letzten Ausbildungsjahre an. Insgesamt lag der Notendurchschnitt im gewerblichen Bereich bei 2,65, im kaufmännischen bei ausgezeichneten 1,50. Ebenfalls ins Berufsleben starteten zehn duale Studenten, die ihre Ausbildung mit dem hervorragenden Schnitt von 1,67 abschlossen.
In einer kleinen Feierstunde im April sprach Ausbildungsleiter Jens Wunderwald die Auszubildenden von den Verpflichtungen der Ausbildungsjahre frei. Wunderwald dankte den Jugendlichen und allen an der Ausbildung beteiligten Stellen für ihr Engagement und wünschte viel Erfolg auf dem weiteren Berufsweg im Unternehmen. „Ich bin mit diesem Ausbildungsjahrgang sehr zufrieden“, zog Wunderwald eine positive Bilanz. Dies belege auch die Tatsache, dass fast die Hälfte der Prüflinge eine Auszeichnung des Unternehmens für gute und sehr gute Leistungen erhielt. Erfreulich sei zudem, dass das Unternehmen wie in den vergangenen Jahren allen Absolventen ein Arbeitsverhältnis anbieten konnte.
Oliver Sprenger, Personalleiter am Standort Schweinfurt, übermittelte den Prüflingen die Glückwünsche des Standortgremiums. Er ermunterte die jungen Leute, ihr Wissen und ihre Kompetenzen während des zukünftigen Berufslebens ständig auszubauen. „Nutzen Sie die Chance, berufliche Erfahrungen zu sammeln und das in möglichst unterschiedlichen Aufgabenbereichen“, gab Sprenger den jungen Leuten als Empfehlung mit auf den Weg.
Derzeit bildet die ZF Friedrichshafen AG am Standort Schweinfurt 379 Auszubildende aus, davon 321 im gewerblichen, 25 im kaufmännischen Bereich und 33 duale Studenten. Im Herbst 2017 werden insgesamt 132 junge Menschen ihre Ausbildung bei ZF am Standort Schweinfurt beginnen. Und auch für den Ausbildungsstart im September 2018 wird das Unternehmen die gleiche Anzahl an Ausbildungsplätzen zur Verfügung stellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.