Betriebsversammlung der Fa. ZIEGLER Fensterbau GmbH – Blick zurück und in die Zukunft – Abläufe in der Produktion weiter verbessern

Das Foto zeigt bei der Mitarbeiterehrung (v. li.): Geschäftsführer Burkard Ziegler, Gerhard Weyerich (10 Jahre), Günther Borst (10 Jahre), Alexander Hein (20 Jahre), Ute Martin (20 Jahre), Geschäftsführer Stefan Dotzel und Geschäftsführer Erich Ziegler. Es fehlen Bernhard Fischer (10 Jahre) und Frank Barwanietz (20 Jahre). (Foto: Fensterbau Ziegler)
Arnstein (red). „Es lohnt sich heuer besonders hinzuhören“ eröffnete Geschäftsführer Stefan Dotzel die Betriebsversammlung bei Fensterbau Ziegler in Arnstein.Als Erstes wurde der neue Leiter der Abteilung Produktion, Stefan Konrad, der Belegschaft vorgestellt. Im Anschluss daran wurde ausführlich auf die Unfallverhütungsvorschriften hingewiesen.
Mit dem Rückblick auf das Jahr 2017 wurde eine Verbesserung des Ablaufes und der Zusammenarbeit zur Fehlervermeidung angesprochen. Aufmerksam wurde von den Mitarbeitern der Ausblick in die Zukunft begleitet. Diese umfasst unter dem Begriff „Smart Home“ die Automatisierung von Funktionen, die Voreinstellung von Szenarien und die benutzerfreundliche Bedienbarkeit. Zur Verdeutlichung wurde ein Videoclip gezeigt, in dem das Fensterglas der Bedienfläche eines Tablets gleicht. „Das ist ein Blick in die sehr weite Zukunft, aber die Richtung ist vorgegeben“ erläuterte Dotzel.
„Die Produkte der Fa. ZIEGLER Fensterbau GmbH sind schon heute eine entscheidende Marke am Markt. Die Erfüllung der erhöhten Sicherheits- und Qualitätsansprüche sowie die Vertrauensbildung zu unseren Kunden haben uns an den heutigen Stand gebracht“ bestätigte der Geschäftsführer. „Dieses stärkt die Marke ZIEGLER-Fenster und die Attraktivität der Firma als Arbeitgeber“.
Auch in diesem Jahr konnte die Gewinnbeteiligung als 3. Baustein der Jahreserfolgsprämie an alle Mitarbeiter ausgezahlt werden. Sehr zur Freude aller Anwesenden wurde die neue Zeitplanung für 2018 vorgestellt. „Die Geschäftsleitung hat viele Wünsche der Mitarbeiter hierbei aufgenommen“ erläuterte Stefan Dotzel und gab bekannt, dass die vorgegebene strenge Urlaubsregelung gelockert wurde, welches mit Applaus von der Belegschaft begrüßt wurde.
Die Attraktivität der Fa. ZIEGLER als Arbeitgeber wird auch durch die vielen Mitarbeiterehrungen bestätigt. Auf fünf Jahre Betriebszugehörigkeit blicken Anette Riegel, Frank Jonas, Christian Osterode und Patrick Spiegel zurück. 10 Jahre sind es schon bei Gerhard Weyerich, Günter Borst und Bernhard Fischer sowie 15 Jahre bei Aurelia Lammens. Für 20 Jahre in Diensten der Firma Ziegler wurden Ute Martin, Alexander Hein und Frank Barwanietz geehrt. Einen großen Applaus von der Belegschaft und Präsente der Geschäftsleitung schlossen sich an.
Ausreichend Zeit wurde den Wünschen und Anregungen der Mitarbeiter eingeräumt. Diese wurden von der Geschäftsleitung gerne gesammelt und aufgenommen. 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.