Berthold Stahl wird neues Vorstandsmitglied bei der Sparkasse Schweinfur

Das Foto zeigt das neue Vorstandsgremium der Sparkasse (v. li.): Vorstandsvorsitzender Johannes Rieger, Berthold Stahl, Landrat Florian Töpper (aktueller Verwaltungsratsvorsitzender), Vorstandsmitglied Roberto Nernosi (Foto: Sparkasse Schweinfurt)
Berthold Stahl wurde in den Vorstand der Sparkasse Schweinfurt berufen. Der 55-jährige Diplom-Kaufmann (Univ.), übernimmt die Vorstandsstelle von Daniel Gastl, der zum Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Günzburg-Krumbach berufen wurde.Stahl wurde 1962 in Schweinfurt geboren. Nach Bundeswehr und Studium war er von 1989 bis 2013 bei der Commerzbank AG mit Schwerpunkt im Kredit- und Firmenkundenbereich tätig. Von 2010 bis 2013 war er Mitglied der Geschäftsleitung der Mittelstandsbank der Commerzbank Nordbayern. Mit dieser Erfahrung wechselte er zum 01. Oktober 2013 zur Sparkasse Schweinfurt und übernahm die Leitung der Firmenkundenabteilung. Zum 01. August 2014 erfolgte die Berufung zum stellvertretenden Vorstandsmitglied, sodass Herr Stahl die besten Voraussetzungen für die Übernahme einer Vorstandsstelle mitbringt.
Berthold Stahl wohnt im Landkreis Schweinfurt, ist verheiratet und hat einen Sohn. Die Neubesetzung ist mit dem verkündeten Weggang von Daniel Gastl notwendig geworden. Somit ist der Vorstand der Sparkasse Schweinfurt ab 22. Dezember 2017 wieder satzungsgemäß mit drei Mitgliedern besetzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.