Ausstellung von Jürgen Wolf in Sparkassengalerie Schweinfurt

Das Bild zeigt von links: Kurator Adolf Lutz, Jürgen Wolf, Dr. Jürgen Lenssen, Domkapitular und Leiter des Kunstreferats der Diozöse Würzburg. (Foto: Foto: Alexandra Lang)
Jürgen Wolfs hat in Schweinfurt eine Ausstellung in der Sparkassengalerie Schweinfurt. Aramsamsam und der Maler Ist das Sammelsurium aus Gulli Gulli zum Trost in seiner Stadt. Sappralot heißt die Ausstellung von Jürgen Wolf in der Sparkassengalerie Schweinfurt.
Sie wurde am Dienstag, 4. April, um19 Uhr eröffnet. In die Ausstellung führte Domkapitular und Leiter des Kulturreferates der Diözese Würzburg, Dr. Jürgen Lenssen, ein.
Jürgen Wolf wurde 1958 in Schweinfurt geboren. Dem Theo-logiestudium in Würzburg und Wien schloss sich ein Studi-um der Kunstgeschichte und Kunst in Frankfurt an. Seit 1990 lebt und arbeitet er in Köln, versendet Gemälde in alle Welt und stellt seine romantisch surrealen Bildkompositionen in Museen und Galerien in Europa, Japan, den USA, Hongkong und vielen deutschen Städten aus.
„Das größte Denkbare ist gleich dem kleinsten Denkbarem und umgekehrt.“ Dieser Satz von Nikolaus von Kues spielt in Jürgen Wolfs Arbeiten eine wichtige Rolle. Sicherlich hängt das auch damit zusammen, dass er von Hause aus katholi-scher Theologe ist. In den letzten Jahren tauchen immer mehr Wohn- und Prunkräume aber auch Ruinen wie durch eine unsichtbare Choreografie in seinen Bildern auf – gestört von Tieren u. a. Das Erhabene und das Lächerliche greifen ineinander. Dieses Motiv aus der deutschen Romantik hat seine Arbeiten beeinflusst. Das Schöne und Elegante in den Bildern wird mit einer melancholischen Erotik in Verbindung gebracht. Das Erzählerische greift in das Malerische oder besser vermischt sich und umgekehrt.
2014 wurde Jürgen Wolf vom Präsidenten der Royal Academy London der „Young Masters Award“ überreicht. Seine Werke sind international in zahlreichen privaten als auch öffentlichen Sammlungen vertreten und wurden in di-versen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt.
Die Ausstellung in der Sparkassengalerie am Roßmarkt, Schweinfurt, ist bis 15. Juni 2017 zu sehen. Sie ist Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 18 Uhr und am Freitag von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.