Wohl eher kein City-Outlet für Gerolzhofen

In der jüngsten Vorstandssitzung des CSU-Ortsverbandes ging es erneut um die Idee der Innenstadtbelebung in Gerolzhofen mittels eines City-Outlets. Nach der Ortsbesichtigung in Bad Münstereifel, wo sich im Herzen der Stadt ein City Outlet befindet, fanden mittlerweile einige Diskussionen im CSU-Ortsvorstand sowie Gespräche mit Projektplanern statt. Nach ausführlichem Abwägen sieht man seitens der Gerolzhöfer CSU aktuell kaum Möglichkeiten, ein City-Outlet in der Gerolzhöfer Altstadt zu installieren.

Der CSU-Vorstand war und ist sich aber einig, das Thema „Innenstadtbelebung“ weiter zu diskutieren. „Wir haben in unserer historischen Altstadt ein wunderschönes Ensemble und einen lebendigen Einzelhandel mit Charme, Service und Fachkompetenz“, stellte Ortsvorsitzender Markus Reuß heraus. „Man muss dennoch immer in verschiedene Richtungen denken“. Ziel ist ein zukunftsfähiges Mittelzentrum. Dafür müssen auch „verrückte Ideen“ diskutiert werden – auch wenn sie manchmal eben wieder verworfen werden.

In der Diskussion kamen auch eine Überdachung des Marktplatzes oder der Spitalstraße, insbesondere um ein ganzjähriges trockenes Einkaufserlebnis und noch mehr Aufenthaltsqualität in der Altstadt bieten zu können, zur Sprache: Das sei allerdings eine schwer durchzuführenden Vision, so der Ortsvorstand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.