Wasserwacht Schweinfurt beteiligt sich an großem Übungswochenende der Wasserwacht-Bayern

Er ist ein erfahrener Schwimmer. Jeden Tag zieht er seine Runden. Doch diesmal vermissen ihn plötzlich Badegäste. Die Wasserwacht wird alarmiert, findet nach kurzer Suche den erschöpften Schwimmer und kann ihn gerade noch retten. Ein beinahe alltägliches Szenario für die bayerischen Wasserwachten. Deshalb wurde es am verlängerten Wochenende überall in Bayern geübt. Auch die Kreis-Wasserwacht Schweinfurt war mit dabei. „Übung gehört bei uns immer dazu“, weiß Frank Warmuth, Technischer Leiter der Kreis-Wasserwacht Schweinfurt. „Nur wer die Abläufe im Detail kennt und immer trainiert hat, kann im Notfall schnell und sicher handeln.“ Diesmal hat die Übung jedoch zwei Besonderheiten. Nahezu gleichzeitig findet sie an verschiedenen Orten in Bayern statt. Wachstationen und Schnelleinsatzgruppen üben nach vorgegebenen Szenarien. „Dazu gibt es eine feste Bewertungsskala und Schiedsrichter, die die Abläufe der Wasserretter bewerten“, fügt Andreas Dietz hinzu, Technischer Leiter der Wasserwacht-Bayern, und verantwortlich für die Ausarbeitung der Szenerien. Es wurde darauf geachtet, dass die Schiedsrichter möglichst aus benachbarten Bereichen kommen, um neutral zu bewerten. Durch die einheitliche Bewertungsskala ist auch eine Vergleichbarkeit gegeben. Als Übungsszenarien wurden dabei bewusst Ereignisse gewählt, die in der Wasserwacht immer wieder vorkommen. „Bei einer Person im Wasser muss es einfach schnell gehen. Da sollte jeder Handgriff sitzen“, so Schiedsrichter Jürgen Ruß. Bewertet wurde deshalb, wie schnell, sicher und sorgfältig vorgegangen wird und wie lange es dauert, bis die Person gerettet ist. Augenmerk wurde dabei auch auf Sicherheitsaspekte gelegt. In Schweinfurt waren die Schiedsrichter waren mit den gezeigten Leistungen auf jeden Fall sehr zufrieden. „Wir wissen jetzt aber auch, wo wir vielleicht noch ein bisschen besser werden können“, resümiert Frank Warmuth.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.