VfL Niederwerrn hat erneut die Bayerische Meisterschaft im Korbball errungen

h. v. links: Betreuer Michael Müller, Trainer Stefan Carr, Tabea Berlet, Amelie Worcester, Elisa Hartmann, Ilka Theumer, Co-Trainerin Susanne Köhler vorne v. links: Selina Müller, Luisa Fusch, Jasmin Ponischil, Janika Sieber (Foto: VfL Niederwerrn)
Niederwerrn (red). Die Jugend 19 des VfL Niederwerrn hat erneut die Bayerische Meisterschaft im Korbbal errungen und damit ihren Titel verteidigt. Am 23. Juli schaffte das Team im Allgäu die Sensation, schlug die haushohen Favoriten aus Werneck völlig verdient mit 5:3 und schaffte mit diesem Coup die erfolgreiche Titelverteidigung. Vor genau einem Jahr gewann die Niederwerrner Korbball Mannschaft schon überraschend die Bayerische Meisterschaft 2016 in der Feldrunde. Eine taktische Meisterleistung war der Auftritt nun in Lengenwang gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenen Landesligameister aus Werneck. Trainer Stefan Carr hatte wieder alle Register gezogen, um den gefährlichsten Angriff der Liga nahezu auszuschalten und vorne gegen die beste Korbhüterin dieser Altersklasse dennoch zu punkten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.