Umweltbewusst im Dienst

Würzburg (red). Das erste rein elektrisch betriebene Dienstfahrzeug im Bereich des Polizeipräsidiums Unterfranken wurde jetzt in den Dienst gestellt. Das auffällige Fahrzeug wird ab sofort im regulären Dienst im Einsatz sein. Der polizeispezifisch angepasste BMW, i3, wird an die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt übergeben und in deren überwiegend städtisch geprägten Dienststellenbereich eingesetzt. Dort sollen Erfahrungswerte über die Einsatzmöglichkeiten als Dienstfahrzeug gesammelt werden. Das Fahrzeug wurde hierzu analog der herkömmlichen Streifenwagen mit Blaulicht, Martinshorn, Digitalfunk und dem blauen Design der Bayerischen Polizei ausgestattet. Um die Ladezeiten zu verkürzen und das Fahrzeug für den Schichtdienst zu ertüchtigen, wurde der Neuzugang bereits im Zuge der Neugestaltung der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt mit der Planung einer Schnellladesäule bedacht. Neben Unterfranken sind bereits in den Polizeipräsidien München, Mittelfranken, Schwaben-Nord und in der Oberpfalz E-Streifenwagen im Einsatz. Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr plant weitere Anschaffungen im Bereich der Elektromobilität und so werden innerhalb des nächsten Jahres in allen bayerischen Landespolizeipräsidien Elektrofahrzeuge in den Dienst gestellt werden. Das Polizeipräsidium Unterfranken wünscht allen Kolleginnen und Kollegen, die den E-Streifenwagen testen können, stets „Gute Fahrt“.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.