„The Villagers“ präsentierten mit dem Wendelinuschor ein Weihnachtsprogramm in der katholischen Kirche

Rothhausen (red). Junge Musiker aus Rothhausen haben sich unter dem Namen „The Villagers“ zusammen getan und sie gaben zuletzt ein Konzert in der katholischen Kirche, mit einem weihnachtlichen Programm. Der gelungene Auftritt beim Dorffest hatte die 12 bis 20-jährigen Musiker angespornt und ein volles Haus war Beweis für die hohen Erwartungen, die nicht enttäuscht wurden. Die Geschwister Sarah, Pauline und Antonia Kohlhepp haben durch mehrere Auftritte als Gesangestrio in Kirchen und auch weltlichen Veranstalungen inszwischen durchaus einen gewissen Bekanntheitsgrad erfahren und auch diesesmal waren die Besucher entzückt von den klaren Stimmen und dem professionellen Auftreten der jungen Damen. Begleitet wurden sie am Bass von Maike Amend, an der E-Gitarre von Lucas Amend. Zusammen mit ihrem Bruder Julian Amend bilden auch sie ein Geschwister-Trio. Letzgenannter steuert zusammen mit Luis Memmel den Rhythmus am Schlagzeug bei. Aus Platzgründen spielten sie beim jüngsten Kirchenkonzert auf einem sogenannten Kachon. Michael Bähr begleitete am E-Piano.
Zu hören bekamen die Besucher unter der Moderation der charmanten Marie Jelinek ein fein abgestimmtes Programm bei dem alte Klassiker wie „Santa Claus is coming to town“ ebenso dargeboten wurden wie „Run run, Rudolph“ oder „Heal the Word“ von Michael Jackson. Sehr treffend waren aber auch aktuelle Songs wie „komm, wir malen uns das Leben“ von der Gruppe Sternenblut oder „Someday at Chrismas“, das in der Version von Stevie Wonder am bekanntesten sein dürfte. „Something about Christmas Time“ von Bryan Adams und „Nur ein Lied“ von Alex Diem rundeten das Programm der Villagers ab.
Abgerundet wurde der mit „Adventsklänge“ überschriebene Abend durch die Auftritte des Wendelinuschores. Die Rothhäuser Gesangesformation steuerte ihren Teil durch weihnachtliche A-Capella-Klänge unter der Letung von Ruth Kohlhepp bei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.