Spendenaktion für mehr Bänke im Stadtwald - Schweinfurt nimmt Platz

vordere Reihe von links: Sinan Ötztürk (Die Linke), Stefan Funk (CSU), Georg Wiederer (FDP), Elisabeth Maskos (CSU), hintere Reihe von links: Stephanie Stockinger-von Lackum (CSU), Maximilian Grubauer (CSU), Dr. Reginhard von Hirschhausen (Grüne), Stefan Labus (Schweinfurter Liste), Ralf Brettin, Baureferent Stadt Schweinfurt (Foto: Kristina Dietz, Stadt Schweinfurt)
Schweinfurt (red). Den Wald mit allen Sinnen genießen – das soll den Besuchern des Schweinfurter Stadtwaldes künftig noch intensiver ermöglicht werden. Um einmal innehalten zu können sollen 15 weitere Bänke aufgestellt werden, die natürlich auch Wanderer, Jogger, Radler, Walker und Spaziergänger zu der ein oder anderen Ruhepause dienen sollen.
Die Idee stammt von den Stadträtinnen Elisabeth Maskos und Stefanie Stockinger-von Lackum. Auf ihre Initiative stellte die CSU-Fraktion den Antrag, insgesamt 15 Sitzbänke aus Holz im Bereich Stadtwald sowie entlang der Spazierwege im Höllental aufzustellen.
Die Stadt Schweinfurt wird sich um Wartung und Pflege kümmern, die Bänke selbst sollen durch Spenden finanziert werden. So kann jeder Bürger, jedes Unternehmen, etc. eine oder mehrere Bänke spenden, die dann auch mit dem Namen des jeweiligen Spenders versehen werden.
Die ersten Spender kommen aus den Reihen des Stadtrates selbst. Je eine Bank im Wert von 600 Euro spendete Stefan Funk (CSU), Georg Wiederer (FDP), Maximilian Grubauer (CSU), Dr. Reginhard von Hirschhausen (Grüne) und Stefan Labus (Schweinfurter Liste) und die Partei Die Linke.
Wer sich für diese Aktion interessiert und eine Bank spenden möchte, kann sich an Hans-Ulrich Swoboda vom Städtischen Forstamt wenden: Telefon: 09721 / 51-503, Email: hans-ulrich.swoboda@Schweinfurt.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.