Späsemer Jugendgarde gewinnt Alkoholpräventionspreis - Landrat übergibt 300 Euro Preisgeld an Tänzerinnen

Im Bild von links: Landrat Florian Töpper überreichte das Preisgeld in Form eines Schecks an Nele und Jule Hänsch und Melanie Rath von der Späsemer Jugendgarde aus Unterspiesheim, dahinter Solveig Steiche (Gesundheitsamt). (Foto: Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann) (Foto: Landratsamt, Uta Baumann)
Landkreis Schweinfurt. Landrat Florian Töpper hat die Späsemer Jugendgarde aus Unterspiesheim (Gemeinde Kolitzheim) mit dem Alkoholpräventionspreis des Gesundheitsamtes ausgezeichnet. Die Jugendlichen hatten sich beim diesjährigen Faschingsumzug in Unterspiesheim in kreativer Form mit dem Thema „Verantwortlicher Umgang mit Alkohol“ auseinandergesetzt.
Die Tänzerinnen dürfen sich über den ersten Platz und ein Preisgeld von 300 Euro freuen. Die Initiative zum Mitmachen kam von der Jugendgarde selbst. Der am Faschingszug mitgeführte Bollerwagen wurde mit selbst gebastelten Schildern versehen, den kecke Sprüche zum Thema Alkohol zierten: „Alkohol ist ein großes Laster und kostet außerdem unnötig Zaster“ oder „Im Alkohol steckt ein böser Geist, der dich irgendwann zu Boden reißt“.
„Ihr habt dieses Thema kreativ und humorvoll umgesetzt und damit aber eben auch gezeigt, dass es ein wichtiges und ernstes Thema ist“, sagte Landrat Florian Töpper bei der Preisübergabe im Landratsamt. Zudem hätten sie damit deutlich gemacht, dass Fasching auch ohne Alkohol viel Spaß machen kann, so der Landrat. Neben allerlei Naschwerk verteilte die Jugendgarde beim Faschingsumzug Wasser- und Apfelsaftschorlen, die mit dem-Aufkleber „Ein Kater ist wasserscheu“ versehen wurden. Die Aktion wurde vom HaLT-Standort im Landkreis Schweinfurt unterstützt.
Im Vorfeld des Umzugs hatte sich der Kolitzheimer Bürgermeister Horst Herbert für das Thema stark gemacht und intensiv für die Teilnahme am Alkoholpräventionspreis des Gesundheitsamtes geworben.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.