Sieg als Weihnachtsgeschenk für die Mighty Dogs

Mit ihrem 9:5 Sieg gegen den TSV Farchant im ersten Spiel der Zwischenrunde beschenken sich die Mighty Dogs selbst am 2. Weihnachtsfeiertag.

Zu Spielbeginn tasteten sich beide Mannschaften erst einmal ab, bevor sich Dion Campbell in der 4. Spielminute bei einem Konter die Scheibe schnappte und sie dem mitgelaufenen Jona Schneider auflegte, der aus spitzen Winkel nur das Außennetz traf. 2 Minuten später durchquerte Benedikt Stenzel mit dem Puck ungehindert fast das gesamte Spielfeld, bevor Benjamin Dirksen seinen Schuss blockte. In Überzahl zog dann Fritz Geuder in der 8. Spielminute von der blauen Linie ab, doch Dennis Schlickenrieder konnte mit dem Schoner die Scheibe abwehren. Jedoch in doppelter Überzahl war es dann in der 13. Minute soweit: Auf Zuspiel von Mathias Kohl passte Zdenek Vanc quer zu Jonas Manger, der den Puck unter den Schoner des Torwarts zum 1:0 hindurchschob. Keine weitere Minute war gespielt, da waren die Hausherren erneut in Überzahl und nach einem Zuspiel von Jonas Manger und Pascal Schäfer spielte Mathias Kohl die Farchanter Abwehr aus und versenkte die Scheibe zum 2:0 in den Maschen. In der 15. Minute kam Kristan Weber vor dem Schweinfurter Tor zum Abschluss, jedoch konnte Benjamin Dirksen klären. Im Gegenzug eroberte Jona Schneider im Farchanter Drittel die Scheibe und schoss nur knapp am linken Pfosten vorbei. Sebastian Kastner spielte in der 17. Minute die Scheibe vor das Schweinfurter Tor, allerdings kam Anton Rauh nicht rechtzeitig an den Puck. 2 Minuten vor der ersten Drittelpause fuhr Jona Schneider in Unterzahl einen Konter, jedoch ging sein Abschluss knapp am rechten Pfosten vorbei, so dass es bei der 2:0 Führung der Mighty Dogs blieb.

Das zweite Drittel begann mit einem Powerplay der Hausherren. Zuerst konnte Dennis Schlickeriedder einen Schlagschuss von Pascal Schäfer klären, bevor Felix Watz ungehindert einen Alleingang fuhr und in Unterzahl die Scheibe in der linken oberen Torecke zum 2:1 versenkte. Dieser Treffer rüttelte die Mighty Dogs anscheinend wach, denn gerade einmal anderthalb Minuten später passte Zdenek Vanc von hinter dem Tor den Puck zu Stephen Heckenberger, der zum 3:1 traf. 40 Sekunden später eroberte sich Pascal Schäfer im Farchanter Drittel die Scheibe und fuhr alleine auf das Farchanter Tor zu, doch Dennis Schlickenrieder war zur Stelle. Auf der Gegenseite zog Robert Altenhofer in der 29. Spielminute von der blauen Linie ab, den darauf folgenden Abpraller konnte Dennis Spanke nicht verwerten. Eine Minute später wurde Maximilian Rabs noch am Abschluss gehindert, jedoch spielte er im daraus resultierenden Strafschuss Dennis Schlickenrieder aus und erhöhte auf 4:1. In doppelter Überzahl verkürzte in der 32. Minute dann Felix Watz auf Zuspiel von Sebastian Kastner und Maximilian Reindl auf 4:2. In der 34. Spielminute zog zuerst Dion Campbell ab, doch der Farchanter Schlussmann fing sicher und wehrte auch Zdenek Vanc‘s Versuch ihm durch die Hosenträger zu spielen ab. Zwei Minuten später bekamen die Gäste einen Strafstoß zugesprochen, jedoch war Benjamin Dirksen zur Stelle und wehrte den Schuss von Felix Watz mit dem Schoner ab. In der 37. Minute zog Dion Campbell auf Höhe des Bullypunktes ab und Mathias Kohl fälschte die Scheibe zum 5:3 ab. Allerdings ließ die Antwort der Gäste nicht lange auf sich warten, denn im Gegenzugtraf Sascha Velten zum 5:3. Kurz vor der Pausensirene passte Pascal Schäfer von der eigenen blauen Linie den Puck zu Dion Campbell, der eine Sekunde vor Drittelende noch zum 6:3 Pausenstand einnetzte.

Zurück auf dem Eis waren die Gäste zunächst am Drücker. In der 41. Spielminute legte Alexander Müller quer auf Florian Reindl, doch Benjamin Dirksen war zur Stelle. 3 Minuten später verkürzte dann Robert Altenhofen ungehindert auf 6:4. In Überzahl scheiterten in der 46. Minute zuerst Pascal Schäfer von der blauen Linie und dann noch Maximilian Schneider vor dem Tor am Farchanter Schlussmann. Aber in der 49. Spielminute waren die Hausherren erneut in Überzahl und auf Vorlage von Fritz Geuder und Jonas Knaup traf Maximilian Schneider zum 7:4. Gerade einmal 3 Minuten später spielte Dion Campbell in Überzahl von hinter dem Tor den Puck auf Andreas Kleider, dessen Schuss Dennis Schlickenrieder noch abwehren konnte, allerdings versenkte Maximilian Rabs den Abpraller zum 8:4 im Tor. In der 57. Minute bekam der Farchanter Schlussmann einen Schuss von Maximilian Rabs nicht richtig zu fassen, bevor Mathias Kohl die Scheibe im Tor versenkte. In der letzten Spielminute erzielte dann noch Thomas Wasl das 5. Tor für den TSV Farchant. Somit siegten die Mighty Dogs mit 9:5 gegen laufstarke Gäste und auch die anschließende Versteigerung der Weihnachtstrikots war ein voller Erfolg. Dabei erhielten die Trikots von Dion Campbell, Benjamin Dirksen und Kevin Marquardt die höchsten Gebote.

Am Freitag, den 30.12.2016 geht es kurz vor Jahresende noch um 20 Uhr gegen den ERSC Amberg. Auch wenn im ersten Spiel der Zwischenrunde die Offensive der Mighty Dogs gut gearbeitet hatte, muss Thomas Berndaner bis zum Freitag noch an der Defensive nachjustieren, da es die Gäste vom TSV Farchant es bei ihren Treffern oftmals zu einfach hatten. Am Freitag wird dann auch wieder Michele Amrhein nach seiner Sperre zur Verfügung stehen und der Trainer somit wieder mit 3 Mittelstürmern agieren können.


Spielstatistik: Mighty Dogs Schweinfurt – TSV Farchant 9:5 (2:0, 4:3, 3:2)

Tore:
1:0 Jonas Manger (Zdenek Vanc, Mathias Kohl), 13. Minute, PP2
2:0 Mathias Kohl (Pascal Schäfer, Jonas Manger), 14. Minute, PP1
2:1 Felix Watz (Benedikt Stenzel), 22. Minute, SH1
3:1 Stephen Heckenberger (Zdenek Vanc, Fritz Geuder), 23. Minute
4:1 Maximilian Rabs, 30. Minute, Penalty
4:2 Felix Watz (Sebastian Kastner, Maximilian Reindl), 32. Minute, PP2
5:2 Mathias Kohl (Dion Campbell, Jonas Manger), 37. Minute
5:3 Sascha Velten (Dennis Spanke, Thomas Wasl), 37. Minute
6:3 Dion Campbell (Pascal Schäfer, Jonas Manger), 40. Minute
6:4 Robert Altenhofen (Sascha Velten, Thomas Wasl), 44. Minute
7:4 Maximilian Schneider (Jonas Knaup, Fritz Geuder), 49. Minute, PP1
8:4 Maximilian Rabs (Andreas Kleider, Dion Campbell), 52. Minute, PP1
9:4 Mathias Kohl (Maximilia Rabs, Pascal Schäfer), 57. Minute
9:5 Thomas Joner (Anton Rauh), 60. Minute, PP1


Strafminuten: Mighty Dogs Schweinfurt 20, TSV Farchant 32 + 30 (Müller)

Zuschauer: 820
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.