Schweinfurter Weihnachtsmarkt

Nächster Termin: 14.12.2017

Wo? Marktplatz, Schweinfurt DE
Schweinfurt: Marktplatz | Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet in der Zeit vom 30. November bis 23. Dezember statt. Die Öffnungszeiten sind in diesem Jahr täglich von Donnerstag bis Samstag von 10.30 Uhr bis 21.00 Uhr und von Sonntag bis Mittwoch von 10.30 Uhr bis 20.00 Uhr.

Am Donnerstag, 30. November, schmücken Kinder des Kindergartens St. Johannis um 10.30 Uhr auf der Bühne Weihnachtsbäume, die im Anschluss auf dem gesamten Markt verteilt aufgestellt werden. Bereits seit Sommer haben fleißige Kinderhände die Dekoration gebastelt. Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeisterin Sorya Lippert erfolgt an diesem Tag um 17.30 Uhr auf der Bühne. Musikalisch umrahmt wird diese Feierstunde durch die Turmbläser und den Kinderchor der Musikschule Schweinfurt. Verkaufsbeginn an den Ständen ist bereits um 10.30 Uhr.

Bereits zum neunten Mal wird auf dem Schweinfurter Weihnachtsmarkt ein Adventskalender neben der Bühne aufgebaut. Der Kalender ist dem Schrotturm – einem der Wahrzeichen der Schweinfurter Innenstadt – nachempfunden. Jeden Tag wird ein Fenster geöffnet. Die Fenster wurden in liebevoller Kleinarbeit von Schülern der Albert-Schweitzer-Schule gestaltet.

Nach den großen Erfolgen in den letzten Jahren veranstaltet die Stadt Schweinfurt am dritten Adventswochenende (16. und 17. Dezember) auch in diesem Jahr als Ergänzung zum Weihnachtsmarkt einen Kunsthandwerkermarkt. Die Hobbykünstler bauen ihre Stände wieder in der Ausstellungshalle „Altes Rathaus“ unter dem Torbogen auf. Die in Handarbeit angefertigten Waren, wie z. B. Schmuck, Patchworkartikel, Holzarbeiten, Strickarbeiten usw., können bewundert und erworben werden.

In diesem Jahr sind die Marktbeschicker mit 37 Buden und Geschäften aus den verschiedensten Branchen auf dem Marktplatz vertreten.

An den weihnachtlich geschmückten Holzverkaufsständen bieten die Händler altbekannte und bewährte, aber auch viele neue Artikel feil. Die Kinderaugen zum Leuchten bringen wieder ein Kinderkarussell und ein Kinder-Riesenrad.

Die „Lebende Krippe“ – an ihrem angestammten Platz am Weihnachtsbaum zu finden – ist in diesem Jahr für vier Wochen erneut die Heimat für drei Jakobsschafe aus dem Wildpark An den Eichen. Eine zweite kleinere Krippe ist auf Höhe der Kesslergasse am Rückert-Denkmal zu bestaunen.

Das Rahmenprogramm rund um den Weihnachtsmarkt ist wieder sehr umfangreich und hat für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zu bieten. Besuche des Nikolaus und des Nürnberger Christkinds, Auftritte verschiedenster Kapellen etc. stehen ebenso auf dem Programm wie zwei Veranstaltungen „Tanz dich warm!“, gestaltet von DJs des „Cafe Kölsch“. Außerdem hat das Jets Duo zwei Auftritte mit Weihnachtsklassikern der Rockmusik und zwar am 14. und 23. Dezember. Das Nürnberger Christkind ist in diesem Jahr wieder zum Beginn des Marktes, nämlich am Samstag, 02. Dezember, in Schweinfurt zu Gast. Es trifft gegen 15.00 Uhr in einer Pferdekutsche am Marktplatz ein, um nach dem Prolog vom Rathausturm auf der Bühne Süßigkeiten an die Kinder zu verteilen. Der große Auftritt des Nikolaus erfolgt am 06. Dezember. Ein Foto-Shooting mit dem Weihnachtsmann für die ganze Familie gibt es am Freitag, 08. Dezember, von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr auf der Bühne. Jede Familie kann sich mit dem Weihnachtsmann fotografieren lassen und erhält anschließend ab Samstag, 09. Dezember, ein Bild, das bei Photo Porst am Marktplatz abgeholt werden kann. Die gesamte Aktion einschließlich des Bildes ist kostenlos. Bei der Stollenwiegeaktion der Bäckerinnung Schweinfurt am Sonntag, 10. Dezember, wird Gerd Klaus, der Trainer der 1. Mannschaft des FC Schweinfurt 05, aufgewogen. Weihnachtsgebäck wird kostenlos an die Besucher des Marktes verteilt. Am Mittwoch, 13. Dezember, gibt es mit dem großen Kindertag von 10.30 Uhr bis 16.00 Uhr ein weiteres Highlight. An diesem Tag sind u. a. Auftritte einer Märchenerzählerin, eines Luftballonkünstlers und eines Zauberers geplant. Außerdem gibt es an diesem Tag an allen Ständen Sonderangebote für die Kinder. Die beliebte Fränkische Weihnacht in der Rathausdiele findet am Samstag, 16. Dezember, statt, selbstverständlich wieder bei freiem Eintritt. Die Besucherzahl ist jedoch auf 200 begrenzt. Karten für die Veranstaltung gibt es ab 11. Dezember kostenlos beim Bürgerservice der Stadt Schweinfurt. Es werden maximal 4 Karten je Person abgegeben. Einlass zur Veranstaltung ist ab 16.30 Uhr. Am Dienstag, 19. Dezember, treten die Rostov Kosaken auf. Weitere attraktive Programmpunkte können dem Faltblatt der Stadt Schweinfurt, das an vielen öffentlichen Stellen in Schweinfurt und Umgebung ausliegt, entnommen werden.

Am Weihnachtsbaum ist der bereits zu einem festen Bestandteil des Marktes gewordene „Aktions- und Sozialstand“ platziert. In diesem Stand präsentieren verschiedene Kunsthandwerker ihr Können. An den „Sozialtagen“ stellen soziale Einrichtungen und Organisationen ihre Arbeit und Einrichtungen vor. Der genaue Programmablauf für den Aktions- und Sozialstand kann dem Faltblatt, der Tagespresse und den Aushängen auf dem Weihnachtsmarkt entnommen werden.

Hinzuweisen ist noch auf die Sperrung der Ostseite des Schweinfurter Marktplatzes für jeglichen Fahrverkehr vom 27. November bis 28. Dezember. Die Bushaltestellen werden für diese Zeit an den Rusterberg bzw. an die Nordseite des Marktplatzes verlegt. Der Wochenmarkt findet in der Zeit vom 21. November bis 30. Dezember zu den gewohnten Zeiten auf der Fläche des Georg-Wichtermann-Platzes statt.

Nähere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter

www.weihnachtsmarkt-sw.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.