Schweinfurter Liste will Baumschutzverordnung erhalten – Infos zum Bürgerbegehren

Schweinfurt (red). Die Baumschutzverordnung soll fallen. So sieht es zumindest die Ratsmehrheit im Rathaus. Doch es regt sich Widerstand. Die Schweinfurter Liste möchte deshalb mit Unterstützung einiger anderer Parteien ein Bürgerbegehren gegen die Abschaffung der Baumschutzverordnung starten und hat dazu am Freitag, 30. Juni, am Georg-Wichtermann-Platz/Ecke Deichmann einen Infostand aufgebaut. Beginn ist um 12 Uhr
"Es wird nicht leicht werden, genügend Bürger zu aktivieren, um sich gegen die ersatzlose Streichung der Baumschutzverordnung in Schweinfurt zur Wehr zu setzen“, sagt Mitinitiatorin Ulrike Schneider. Trotzdem will die Schweinfurter Liste am Vorhaben festhalten, „weil es einfach richtig ist, die Bäume zu schützen - gerade heute, wo in immer mehr Städten Grenzwerte überschritten werden und städtisches Leben immer ungesünder wird.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.