Schweinfurter Karatekas in Topform!

Karateka Marc Scholl von der TG Schweinfurt in Aktion. (Foto: Christian Grüner (Karateverband Rheinland-Pfalz))

Marc Scholl gewinnt Rheinland-Pfalz Open, Louis Brönner auf Rang 3


Am 22.04. fanden die 22. Internationalen Rheinland-Pfalz Karate Open für die 14 bis 21-Jährigen in Koblenz statt. Das Turnier genießt europaweit ein hohes Renommee, was die Teilnehmerzahlen mit 746 Starts aus 164 Vereinen und 10 Nationen belegen. Die Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel stellte sich für die Schweinfurter Juniorenkämpfer Marc Scholl und Louis Brönner als gutes Pflaster heraus, die beide den Bayerischen Karate Bund vertreten durften. Scholl siegte nach vier Kämpfen in der Gewichtsklasse -68 kg in der Altersklasse der unter 18-Jährigen. Brönner belegte +70 kg in der Klasse der U 16 den dritten Platz.

Nach einem Freilos sah sich Scholl mit dem Schweizer Lionel Krapf (KD Lyss-Aarberg) einem schweren Gegner gegenüber. Beide Kämpfer neutralisierten sich weitgehend, so dass der Kampfrichterentscheid beim Endstand von 0:0 herhalten musste. Dieser ging mit 4:1 Stimmen klar an den Schweinfurter, der immer wieder druckvoll agiert hatte. Gegen Victor Mortensen (Nationalteam Dänemark) setzte sich Scholl im Anschluss mit 2:0 durch. Im folgenden Poolfinale gegen Enzeli De Ruiter (Nationalteam Niederlande) ließ er seinem Kontrahenten mit 7:0 keine Chance.
Im Finale traf Scholl schließlich erneut auf einen Dänen, Christoffer Nielsen, aus dem Nationalteam Dänemark. Am Ende hieß es 2:1 für den Sportler der TG Schweinfurt, der sich somit über den Siegerpokal und seinen dritten großen internationalen Turniersieg nach der Basel Open 2015 und der Salzburg Open 2016 freuen durfte.

Auch für Vereinskollege Louis Brönner endete der Wettbewerb erfolgreich. Nach der knappen Auftaktniederlage gegen Anil Gök (Landeskader Bremen), beim Stand von 2:2 nach Kampfrichterentscheid, kämpfte sich Brönner in der Trostrunde nach vorne. Er siegte gegen Syb de Wrede (KT Boelbaai, Niederlande) mit 1:0 und Liridon Demiri (GFK Belgien) nach Pflichtentscheid. Damit sicherte sich Brönner die Bronzemedaille.

„Beide haben heute schon eine gute Form gezeigt, die wir bis zur Deutschen Meisterschaft im Juni in Erfurt aber noch weiter ausbauen wollen.“, so Thomas Zatloukal, Wettkampftrainer bei der TG Schweinfurt, der seine Schützlinge in die Koblenzer Conlog-Arena begleitet hatte.

Text: TG Schweinfurt, Karate-Abteilung
Bilder: J. Scholl, Christian Grüner (Karateverband Rheinland-Pfalz)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.