Schwarze 11 investiert in Technik

Das Bild zeigt von links Sitzungspräsident Ludwig Paul, Webmaster Michael Breitenbach, Technikchef Oliver Hub und Gesellschaftspräsident Georg Hümpfer. (Foto: Götz)
,,Hauptsach’ gscheit neigeleucht" lautet das Motto der Schwarzen 11 für die aktuelle Faschingssession. Es steht aber auch für die jüngst getätigten Investitionen der Kolping-Narren, die hier wirklich in die vollen gegangen sind. „Einen guten fünfstelligen Betrag haben wir hier investiert und sind überzeugt, damit in die kommenden Jahren unseren Besuchern noch spannendere Sitzungen präsentieren zu können,“ führte Gesellschaftspräsident Georg Hümpfer dazu aus.
Die Einzelheiten erläuterte Sitzungspräsident Ludwig „Ludi“ Paul. Zunächst wurde der Internetauftritt der Gesellschaft mit einem modernen Design runderneuert. Die Homepage ist seit einigen Tagen online und bietet außer der neuen Gestaltung deutlich mehr Informationen rund um die Gesellschaft und vor allem auch die Möglichkeit, Karten für die insgesamt neun Sitzungen auch online zu bestellen - www.schwarze11.de - Richtig ,,neigeleucht" hat die Schwarze 11 mit der neuen Dekoration. Nicht nur der Saal wird in neues LED-Licht getaucht, die eigentliche Neuerung findet ihren Platz auf der Bühne. Eine sechs Meter breite und insgesamt drei Meter hohe Videowand, bestehend aus rund 500.000 Vierfarb-LED’s, die außer Schrift und Grafik auch Fotos gestochen scharf wiedergeben kann. Die zu sehenden Bilder sind natürlich auf die Auftritte der Schwarze 11-Aktiven abgestimmt und was die Wand sonst noch kann „da lassen Sie sich am Besten überraschen,“ meint Ludi Paul mit dem bekannten verschmitzten Lächeln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.