Schonungen knackt die 7.800-Einwohner Marke

Birgit und Michael Ptock (Foto: Sigrid Herder)
Großgemeinde Schonungen knackt die 7.800-Einwohner-Marke.

Das sagen unsere Neubürgerinnen und Neubürger über ihre Heimatgemeinde:

Tino und Stevie-Edith Förderung mit Aidan Paul aus Schonungen
„Unsere Aussicht vom Balkon ist einfach Traumhaft: Außerdem lieben wir die Spaziergänge im Wald und am Main. Alles liegt direkt vor unserer Haustüre!“

Isabel und Daniel Orlishausen aus Forst
„Die Nähe zur Stadt, der Bahnhof, der Main und das viele Grün sind einfach sehr ansprechend. Außerdem ist der Bürgermeister unglaublich nett!“

Birgit und Michael Ptock aus Mainberg
„Mainberg mit seinem Schloss und seiner Lage am Main liegt einfach herrlich. Dort ist es zu jeder Jahreszeit einfach Märchenhaft!“

Sabine Döll (Schonungen) und Birgit Ptock (Mainberg)
„Schonungen mit seinen Ortsteilen hat in Sachen Bildung und Freizeit wirklich viel zu bieten: Welche Gemeinde hat schon einen eigenen Golfplatz?“

Dr. Gunther Papsthart und Wolfgang Hubbauer aus Schonungen
„In Schonungen kann man Wohnen, Arbeiten und Freizeitaktivitäten perfekt miteinander verbinden!“

Steffi Barthel aus Abersfeld
„Ich bin wieder zurück in meine alte Heimat gezogen, weil ich im Herzen immer Abersfelder war und hier sehr gerne lebe!“

Bettina Hubert, Christoph Kaufmann, Marktsteinach
„Es gibt nichts Schöneres, als in Marktsteinach zu wohnen. Die freundliche Umgebung und die ideale Lage zum Arbeitsplatz machen Marktsteinach zu einem optimalen Wohnsitz!“

Mirjam Wagenhäuser, Michael Fritz, Forst
„Forst ist mit seiner optimalen Lage der perfekte Wohnsitz: Mitten in der Natur ist man trotzdem in wenigen Minuten in die naheliegende Stadt gefahren.“

Dieter Winkler, Marion Haschke, Schonungen
„Die komfortable Lage Schonungen`s und die traumhafte Natur tragen dazu bei, dass wir uns wie im Paradies fühlen.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.