Schlachtschüssel vom Brett der Kützberger Wanderfreunde

Richtig Schweinfurterisch ging es bei der „Original Kützberger Schlachtschüssel“ der Wanderfreunde Kützberg zu. Deren Gaumenschmaus unterschied sich nämlich in keinster Weise von dem Schweinfurter Original. Gegessen wurde deshalb ohne Teller direkt von den Tischplatten-großen Brettern. Salz, Pfeffer, Meerettich und Kraut lagen ebenso bereit, wie frisches Brot. Der Kenner trinkt dazu traditionsgemäß Getränke aus fränkischen Früchten wie Äpfel oder Trauben, in diesem Fall Wein oder Weinschorle, in Ermangelung von Apfelmost. Und natürlich durfte auch die Musik nicht fehlen. Peter Kluge ist für solche Anlässe ein gefragter Mann und für die nicht ganz so textsicheren Mitsinger lagen Liederzettel bereit. Abschließend gab es Schnaps aus dem Keller des Gasthofes Engel, der sich wieder einmal als Austragungsort für den Schlachtschüsselschmaus vom Brett bewährt hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.