Schaeffler begrüßt 85 neue Auszubildende in Schweinfurt

(Foto: Schaeffler)
SCHWEINFURT, 1. September 2017. Für insgesamt 85 junge Menschen begann mit dem neuen Ausbildungsjahr am Schaeffler-Standort Schweinfurt das Berufsleben. Darunter sind aus dem gewerblichen Bereich 52 Industriemechaniker und acht Mechatroniker. 13 Jugendliche erlernen den kaufmännischen Beruf Industriekauffrau/mann. Zudem nehmen neun Abiturienten ein duales Studium zum Bachelor of Engineering Maschinenbau und weitere drei zum Bachelor of Engineering Mechatronik auf.

Uwe Geisel, Ausbildungsleiter in Schweinfurt, begrüßte die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag: „Eine Berufsausbildung ist ein hervorragender Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Karriere. Wir wünschen Ihnen eine spannende und vor allem lehrreiche Zeit. Wir sehen in Ihnen unsere zukünftigen hochqualifizierten Mitarbeiter.“ Personalleiterin Theresia Nicola-Mann und die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Petra Blumenau hießen die Nachwuchskräfte ebenfalls herzlich willkommen und gaben ihnen wertvolle Tipps für ihre berufliche Laufbahn bei Schaeffler.

Die erste Woche bei Schaeffler steht ganz im Zeichen der Einführung und Eingewöhnung. Bei gemeinsamen Aktivitäten zum „Team building“ haben die Neuankömmlinge Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen. Im Rahmen einer Werksführung und verschiedener Schulungen machen sich die Auszubildenden außerdem mit dem Unternehmen und ihrer neuen Arbeitsumgebung vertraut.

Am Standort Schweinfurt werden zurzeit insgesamt 320 junge Leute ausgebildet. Deutschlandweit ermöglicht Schaeffler an 21 Standorten rund 1.500 Jugendlichen eine Ausbildung auf höchstem Niveau. Das Technologieunternehmen bietet eine Ausbildung zu 20 gewerblich-technischen oder kaufmännischen Berufen sowie die Möglichkeit zu einem dualen Studium an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.