Rannunger Fasching im Zeichen der Großen Koalition

Er war wieder bestens vorbereitet, der Rannunger Fasching und auch die in die Jahre gekommene Mehrzweckhalle hielt dicht. Klar, dass dieses Hauptthema in Rannungen auch Bestanteil der Sketche war. Alfred Erhard als Bajazz mit der Latern war schon mal vorsichtshalber mit Regenschirm auf die Bühne gekommen. In unnachahmlicher Art und Weise nahm er wieder das Geschehen von Rannungen bis hinein in die große Politik aufs Korn. Auch der Sketch Zeitomat 3001 mit Marco und Jona Nöller war gefärbt mit Lokalkolorit. Köstlich, wie die Zeitmaschine den kleinen Jona ins Zwiegespräch mit sich selbst im Alter von 94 Jahren versetzt. Und noch viel mehr Freude hatten die Rannunger zu erfahren, wie sich der Ort in der Zukunft entwickelt haben wird. 25.000 Einwohner wird Rannungen dann haben und im Profi-Fußball spielen. Kaum einer kann sich dann noch daran erinnern "so niedrig" wie jetzt in der Bezirksliga gespielt zu haben.
Aber auch Benno Hobelsberger als "Bufdi" schaute auf den Zeitgeist. Als "Bundesfreiwilliger" hätter er nichts dagegen gehabt, wäre der Zivildienst auch weiter fortbestanden. Von "Vaterfreuden" berichteten Andre Kilian, Frank Kilian und Chris Keller. Alter Haudege in der Bütt ist Ludwig Büttner, der sich diesesmal auf Kreuzfahrt begeben hatte. Raffinierte Gags  sind die Spezialität von Richard Fleckstein, der sich diesesmal zusammen mit Fabian Düring, Mario Stefan, Helen Merz und Conny Keller, das Thema "Plastikmüll vorgenommen hatte. Die Trommler von der Baustelle zeigte, wie man mit Schraubschlüsseln und Hämmern auf Plastikeimern und Werkzeugkisten Musik machen kann. Dazu habe es wieder viel Tanz und Musik. Die Gückergarde war wieder dabei und sie Showtanz-Kindergruppe mit dem Thema Aerobic. Die Jugendgarde begab sich in die Steinzeit und zum Abschluss gab sich die Gückergarde burlesque ehe beim großen Showfinale die besten Hits der letzten Jahre zum Mitsingen einluden.
Im Rahmen der Veranstaltung wurde der Faschingsorden der Föderation Europäischer Narren durch dessen Regionalvorsitzenden Heiko Förster an Conny Keller und Ludwig Büttner verliehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.