Rainer Koch bleibt Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)

BFV-Präsident Rainer Koch (l.) und BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher (Foto: BFV)
Rainer Koch bleibt Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und steht damit weitere vier Jahre an der Spitze des größten der 21 DFB-Landesverbände. Auf dem Verbandstag in Bad Gögging bestätigten die Delegierten den 59-Jährigen aus Poing einstimmig im Amt. Koch, der auch 1. DFB-Vizepräsident (Amateure) und Präsident des Süddeutschen Fußball-Verbandes (SFV) ist, hatte 2004 das Amt des BFV-Präsidenten erstmals übernommen. „Ich nehme die Wahl an. Herzlichen Dank für das Vertrauen“, erklärte Koch.

Neben BFV-Präsident Rainer Koch haben die Delegierten in Bad Gögging auch die weiteren Mitglieder des Präsidiums, den Vorsitzenden der Prüfungskommission sowie die Vorsitzenden der Verbands-Ausschüsse gewählt. BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (Waldsassen) sowie die Vizepräsidenten Reinhold Baier (München), Jürgen Pfau (Frankenwinheim), Silke Raml (Straubing) und Robert Schraudner (München) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Bei den Ausschüssen gab es einen personellen Wechsel: Neuer Vorsitzender des Verbands-Jugendausschusses ist Florian Weißmann (München), der sich in geheimer Abstimmung mit 156 von insgesamt 249 gültigen Stimmen gegen den bisherigen Amtsinhaber Karl-Heinz Wilhelm (Höchberg, 93 Stimmen) durchsetzte. Josef Janker (Vorsitzender Verbands-Spielausschuss, Zell-Martinsneukirchen), Walter Moritz (Vorsitzender des Verbands-Schiedsrichterausschusses, Haßfurt), Sabine Bucher (Vorsitzende des Verbands-Frauen- und Mädchenausschusses, Hof) und Oskar Riedmeyer (Vorsitzender Verbands-Sportgericht, München) setzen ihre erfolgreiche Arbeit für weitere vier Jahre fort. Weiterhin das Vertrauen der Delegierten genießen auch der leitende Verbandsanwalt Friedrich Reisinger (München) und Tobias Bracht (Passau) als U30-Mitglied im Verbands-Vorstand. Vorsitzender der BFV-Prüfungskommission bleibt Günther Huber (Altdorf).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.