Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 28.03.2017 - Knallerei mit Folgen

Aus dem Stadtgebiet


Erwischt

Er sollte einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden, nachdem eine Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt den 30-Jährigen am frühen Dienstagmorgen mit dem Fahrrad fahrend in der Kurt-Römer-Straße feststellte. Dies wollte der Radler verhindern und bog scharf rechts ab, um der Überprüfung zu entgehen. Er stellte den Drahtesel schnellstens ab und lief zu Fuß weiter. Warum er so handelte, wurde den Beamten klar, als sie aufgeholt hatten. Der Nachtschwärmer hatte Alkoholgeruch in der Atemluft, worauf er einem Atemalkoholtest unterzogen wurde. Nachdem der Wert bei über 1,6 Promille lag, wurde die Weiterfahrt unterbunden. Nach der freiwilligen Blutentnahme in einem Schweinfurter Krankenhaus und der damit verbundenen Sachbearbeitung durfte der Ukrainer seinen Heimweg antreten. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.


Abgehauen

Eine 23-jährige Pkw-Fahrerin parkte am gestrigen Montag gegen 18.20 Uhr ihr Fahrzeug in der Schultesstraße. Als sie gegen 20.05 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, war die Stoßstange beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer, der vermutlich mit seinem Auto gegen den grauen Ford der Geschädigten fuhr, verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von 500 Euro.
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Auch in der Johannisgasse stellte sich ein Unfallverursacher nicht der Schadensregulierung. Am Sonntag zwischen 18.50 und 19.20 Uhr hatte der 64-jährige Geschädigte seinen schwarzen Alfa dort geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer ist offensichtlich beim Ein- oder Ausparken gegen die rechte Fahrzeugseite gefahren und hat sich der Feststellung seiner Personalien entzogen.


Umgefahren

Ein auf einer Verkehrsinsel aufgestelltes Verkehrszeichen wurde am gestrigen Montag beschädigt. Der 49-jährige Unfallverursacher übersah gegen 16.50 Uhr das Schild, als er mit seinem Pkw rangierte. Es wurde aus der Halterung gerissen, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 550 Euro entstand.


Verschätzt

In der Robert-Bosch-Straße stießen gegen 13.55 Uhr zwei Pkw zusammen. Der 74-jährige Unfallverursacher wollte sich mit seinem VW von dem linken in den rechten Fahrstreifen einordnen und touchierte dabei den in gleicher Richtung fahrenden Ford des 77-jährigen Geschädigten. Auch hier ist glücklicherweise nur Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.200 Euro entstanden.


Eingetreten

Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand zwischen Samstag und Montag, 13.30 Uhr, am Wasserturm. Ein Unbekannter Täter trat hier vermutlich mit dem Fuß die Toilettentüre für das Behinderten-WC ein, wodurch die Türzarge herausbrach.


Aus dem Landkreis


Poppenhausen

Knallerei mit Folgen

Ein Zeuge hörte gestern Abend gegen 18.40 Uhr im Ortsteil Kronungen einen lauten Knall und sah Rauch aufsteigen. Nachdem er sich in der Nähe befand, begab er sich zum Rückhaltebecken, wo er mehrere schreiende Kinder sah. Die Rasenfläche brannte und die Kids befanden sich bereits auf der Flucht. 9 m² Rasen brannte ab und ein angrenzender Zaun war beschädigt. Vor Ort konnten die Beamten dann gezündete Pyrotechnik sowie einige Ermittlungsansätze vorfinden. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat mit der Beweissicherung die Sachbearbeitung aufgenommen.
Wer hat die Kinder ebenfalls beobachtet bzw. kann Hinweise auf die Identitäten geben?


Geldersheim

Fahrradklau

Ein 62-jähriger Landwirt hatte sein E-Bike am Montagmorgen gegen 08.00 Uhr in seine Lagerhalle in der Gumpertstraße abgestellt und war den ganzen Tag beruflich unterwegs. Als er sich am Abend gegen 18.00 Uhr auf den Heimweg machen wollte, war sein elektrischer Drahtesel durch einen unbekannten Täter entwendet worden. Das erlangte Diebesgut hat einen Wert von ca. 1.000 Euro.


Werneck

Übersehen

Auf der B19 ereignete sich am Montag gegen 16.15 Uhr ein Verkehrsunfall. Der 48-jährige Verursacher fuhr von der Autobahn ab und wollte nach links auf die B19 einbiegen. Hierbei übersah die vorfahrtsberechtigte 58-jährige Geschädigte. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt, an den Fahrzeugen entstand allerdings ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 10.000 Euro.


Schonungen

Beschmiert

Ob dem unbekannten Täter das Design des Schulzentrums nicht gefiel oder ob er sich einfach nur mal künstlerisch betätigen wollte, ist unklar. Auf jeden Fall richtete er einen Sachschaden von ca. 1.000 Euro an, indem er zwischen dem 17.03. und dem 22.03.2017 die Außenmauer mit schwarzer Farbe beschmierte. Weiterhin ließ er vermutlich seinen Gefühlen freien Lauf, indem er die Teile eines Holzzaunes umknickte und wegschleuderte und einen Bauzaun umwarf.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat die Gemeinde Schonungen eine Belohnung in Höhe von 100,00 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt.


Stadtlauringen

Unfreiwillige Nachbarschaftshilfe

Am Sonntagmorgen stellte die 43-jährige Geschädigte in Fuchsstadt fest, dass das Fahrrad der Tochter nicht mehr im umzäunten Hof stand. Als Entwendungszeit wird die Zeit zwischen 00:45 und 09.30 Uhr angenommen. Recherchen im Umfeld ergaben eine Feier in Aidhausen, deren Heimreiseverkehr für Besucher aus dem etwas westlicher liegenden Bereich durch das beschauliche Fuchsstadt hätte führen können. Möglicherweise hat der Dieb gemerkt, dass der Weg zu Fuß zu lange dauert und sich spontan entschlossen, den bereitstehenden Drahtesel zu Hilfe zu nehmen. So begab sich die Fuchsstädterin in den umliegenden Orten auf die Suche nach dem Rad und konnte dieses in Altenmünster an eine Kastanie gelehnt auffinden. Somit dürfte das Ziel des Nachtschwärmers feststehen. Unfreiwillig nachbardörfliche Hilfe steht somit außer Frage, was zumindest ein kleines Dankeschön hätte nach sich ziehen können.




Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.