Praxis Dr. Schwaab übergibt 4.000 Euro Spende

Im Bild von Links: Angelika Schwaab, Diözesanbischof John Ndimbo, Dr. Sebastian Schwaab, Michael Lamm (Foto: Sebastian Schwaab)
Am vorvergangenen Samstag, 17.09.2016, durften Angelika und ihr Mann Sebastian Schwaab dem Bischof der Diözese Mbinga, John Ndimbo, eine Spende ihrer Praxis (Praxis für Zahnheilkunde Dr. Schwaab) in Höhe von 4000 Euro überreichen. Bischof John hält sich gerade für einige Wochen in Würzburg auf. Würzburg und Makwai sind Partnerdiözesen. Das Geld stammt zum Großteil aus Altgoldspenden der Patienten und wurde durch das Paar auf den Betrag vervollständigt. Das Geld ist für die Dispensary (Medikamentenstation) der kleinen und sehr armen Gemeinde Makwai am Njassa-See in Tansania bestimmt. Der Betrag dient zum Erwerb eines Lichtmikroskopes, eines Sterilisators und einer Grundausstattung mit Medikamenten. Dort wird eine Schwester, die dem Orden der Vinzentinerinnen angehört (Mutterhaus liegt in Untermaichtal bei Ulm), Untersuchungen vornehmen können und die Patienten mit notwendigen Medikamenten behandeln. Auch für die nächsten Jahre hat die Praxis der Gemeinde eine feste jährliche Unterstützung beim Kauf von Medikamenten und beim Betrieb der Dispensary zugesagt. Herr Michael Lamm (rechts im Bild) hat langjährige Kontakte nach Tansania und ist persönlich mit Bischof John Ndimbo befreundet. Er hat den Kontakt hergestellt und wesentlich beim Zustandekommen dieses Projektes mitgewirkt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.