Pabst trainiert mit den Profis der s.Oliver Würzburg

Von links hinten: Bianca Heilmann, Jonas Heimrich, Rainer Hauck, Georg Voigtmann, Vincent Sanford, Lukas Wank, Mike Cobbins, Dietrich Prieb, Geschäftsführer Jochen Oeckler, Head Coach Dirk Bauermann, Assistant Coach Stephan Völkl Mitte: Carmen Stawitzki, Geschäftsführer Hans Pabst, Jeannine Kretzer, Kristina Bauer, Daniela Herold, Thomas Metz, Volkmar Sieber Vorne: Tina Elmore-Kräußling, Rosi Krzok, Verena Eller, Felicitas Gehrold, Muammer Sari, Eduard Schejn
Gochsheim/Würzburg (red). Kurz vor 16 Uhr sammelten sich am Mittwoch, den 29. April, die Basketball-begeisterten Mitarbeiter der Pabst Transport GmbH & Co. KG mit ihren beiden Geschäftsführern Hans Pabst und Jochen Oeckler vor der Firmenzentrale in Gochsheim. Danach startete die Fahrt in Richtung Trainingszentrum der Baskets nach Würzburg. Voller Spannung erwarteten die Mitarbeiter frisch umgezogen im Pabst-Basketball-Outfit, was Sie nun in der Halle erwarten würde.
Die Ansprache in der Trainingshalle hielt kein geringerer als Headcoach der Baskets, Dirk Bauermann, der ebenfalls ehemaliger erfolgreicher Bundestrainer war. So hatte er das deutsche Team bei der Europameisterschaft 2005 bis ins Finale geführt. „Ein bisschen schwitzen werdet ihr vermutlich schon“ so Bauermann zu Beginn des Trainings.
Die Aufwärmphase mit den Mitarbeitern von Pabst übernahm der hauptamtliche Physiotherapeut der s.Oliver Würzburg, Ronny Frank. Danach ging es mit den Profis ins Rotationstraining. Die 4 Stationen wurden betreut von Vincent Sanford und Michael Cobbins, beide Profis aus den USA sowie dem Nachwuchstalent Lukas Wank, der auch Spieler der deutschen Jugend Nationalmannschaft ist und Georg Voigtmann, der mit seinen 2,13 m alle überragte. Bei den vier Profis lernte das Pabst Team aus Gochsheim Basketballbasics sowie Wurftechniken. Im anschließenden Spiel der Mitarbeiter gegeneinander konnte das eben gelernte bereits von dem einen oder anderen angewendet werden.
Bevor das spannende Training zu Ende war, konnten alle Mitarbeiter in einer Wurfchallenge gegeneinander antreten. Die beiden Sieger der Challenge freuten sich über zwei VIP-Eintrittstickets für ein Punktespiel der s.Oliver Würzburg.
Ausklingen ließ das Pabst Team den rundum gelungenen Abend bei einem gemeinsamen Abendessen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.