Pabst-Cup für A-Junioren geht an den SC Hesselbach

So sehen Sieger aus: Die Hesselbacher Jungs feierten nach dem Turnier ihren Pokalgewinn ausgiebig. (Foto: SC Hesselbach)
Hambach/Dittelbrunn (red). Eine hervorragende Resonanz erfuhr der erste Hallen-Pabst-Cup der SpVgg Hambach im Dittelbrunner Marienbachzentrum. Im Gesamtdurchlauf besuchten etwa 2.000 Personen das Turnier an drei Tagen.Das Herren-Turnier entscheid die SG Zell/Üchtelhausen im Turniermodus jeder gegen jeden dank der besseren Tor - Differenz für sich.
Bemerkenswert war der Auftritt der Hambacher Senioren, die beim Turnier einen 3:1- Paukenschlag gegen ihre eigene 1. Mannschaft setzten. Mit dem Karbener SV hatte ein Team aus der Nähe von Frankfurt die weiteste Anreise. Mit Borntal Erfurt war ein Kooperationspartnern von Rot-Weiß Erfurt zu Gast.
Sehr zufrieden waren alle Beteiligten auch mit einem „Nachturnier“ für A-Junioren, welches sich bis nach Mitternacht erstreckte. Im Finale setzte sich der SC Hesselbach gegen die gastgebende Spielgemeinschaft aus Pfändhausen/Hambach/Rannungen durch. Die beiden Kreisligisten waren schon in der Vorrunde aufeinander getroffen. Da behielten die Gastgeber noch die Oberhand. Im Finale mussten sich sich jedoch den Hesselbacher Nachwuchskickern mit 2:1 geschlagen geben.
Im Spiel um Platz drei siegte der Post SV Würzburg gegen Marktheidenfeld nach Siebenmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 2:2 gestanden.
Die weiteren Finalergebnisse:
U 15: TSV Großbardorf - Würzburger FV 1:4 .
U13: TSV Großbardorf U 12 - Würzburger FV U 12 5:6 nach 9 Meter.
U13: Endspiel ( Spielstärke Stark ): (SG) SpVgg Hambach - TSV Großbardorf U13: 0:1
U 11: Karbener SV (Hessen) - FC SW 05 U 11: 0:1
U 9: FC Fuchsstadt- DJK Üchtelhausen: 2:1
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.