Oh Mann!

Armin Stöckl (Foto: Foto: Dominik Beckmann)

Heute im Interview:
Armin Stöckl ist Gastgeber der Musical- und Operettengala, die am 11. März in der Stadthalle Schweinfurt zu sehen sein wird.

Mit der „Musical - und Operettengala“ kommt am Samstag 11. März eines der beliebtesten deutschlandweiten Erfolgsprogramme in die Stadthalle Schweinfurt. Gastgeber der Gala ist Armin Stöckl. Der Sänger und Entertainer wurde mehrfach mit bedeutenden Musikpreisen ausgezeichnet, wie den „Deutschen Fachmedienpreis“, oder als „Bester Musicalsänger“ durch die deutsche Popstiftung.  Wir führten ein Exklusiv-Interview.

Herr Stöckl, Sie gelten als sehr wandlungsfähiges Multitalent, vom Phantom der Oper bis hin zu Elvis beherrschen sie die gesamte Bandbreite des Showbusiness. Was war das prägende Ereignis, bzw. die prägende Zeit, ab der sie wussten, Sie möchten Showstar werden?

Ich habe mit 6 Jahren angefangen Klavierunterricht zu nehmen. In der Jugendzeit spielte ich dann in verschiedenen Bands und Musikgruppen, allerdings immer nur am Keyboard oder Klavier . Gesungen habe ich erst mal nur zu Hause im „Verborgenen“. Um meinen Freunden ein individuelles Weihnachtsgeschenk zu machen, drehte ich 2003 daheim an meiner Stereoanlage ein paar Knöpfe, griff mir ein Mikro und nahm ein paar Songs auf. Diese Aufnahme kam durch einen schönen Zufall auch in die Hände meines Entdeckers und Förderers Max Lechner, der bis heute mein Management leitet. Er stellte die ersten Kontakte her, auch zu Produzenten wie Ralph Siegel oder Robert Jung, der z.B. auch schon für Peter Alexander Lieder geschrieben hat. Doch meine persönliche Vorliebe wurde dann doch das Fach Musical und Operetten. Als Kind schon sah ich verschiedene Musical-Aufführungen wie „Tanz der Vampire“ oder „Die Schöne und das Biest“. Heute bin ich mehr als dankbar, dass ich diesen Weg machen durfte und darf.

Sind sie das erste Mal in Schweinfurt?

Ich darf am 11. März zum ersten Mal in Schweinfurt zu Gast sein. Allerdings war ich in der Umgebung schon öfter zu Gast. Es ist für mich und unser ganzes Team eine große Freude hier zu sein. Die Region und vor allem das Publikum sind uns allen in sehr guter Erinnerung. Das Frankenland hat seine Reize und ich hatte immer auch das Glück, dass das Wetter schön war.

Was erwartet die Gäste in Ihrer „Musical - und Operettengala“ am 11. März in Schweinfurt?

Im Mittelpunkt der Gala steht natürlich die Musik - die bekannten Lieder. Das Publikum wird z.B. entführt an den österreichischen Kaiserhof mit ausgewählten Bestsellern aus dem Musical „Elisabeth“. Weitere Höhepunkte der Gala sind die beliebtesten Hits aus: „Phantom der Oper, Im weißen Rössl, Die lustige Witwe, Tanz der Vampire, Die Csàrdàsfürstin, Evita, Der Zarewitsch, Gräfin Mariza, Cats, Elvis - Das Musical“ und viele mehr. Insgesamt gibt´s Ausschnitte aus über fünfzehn der beliebtesten Musicals und Operetten. Natürlich sind auch zu Herzen gehende große Klassiker wie „Das Wolgalied“ oder „Lippen schweigen“ zu erleben. Außerdem darf sich das Publikum auf erstklassige Sängerinnen mit internationaler Bühnenerfahrung, historische Kostüme und ein aufwendiges Bühnenbild mit stimmungsvoller Lichtshow freuen.
Seit 6 Jahren gibt es die „Musical - und Operettengala“. Das heißt knapp 500 Shows und zehntausende Besucher. Das hört sich nach einer richtigen Erfolgsgeschichte an.

Was kommt bei den Gästen besonders gut an?

Besonders gut kommt an, dass die Gala viel Liebe zum Detail beweist. Von der Liedauswahl über das Klangerlebnis, die Kulisse - bis hin zu kleinen Geschenken für das Publikum! Viele Besucher schauen sich das Programm mehrmals an und sagen immer wieder dass es ein besonderes Erlebnis ist - ein traumhafter Abend und nicht zuletzt eine echte Pause vom Alltag - ein Geschenk, das man sich selber gönnen sollte! 

In einem Satz - warum sollte man die „Musical - und Operettengala“ nicht verpassen?

Erinnerungen in Musik verpackt, eine stimmungsvolle Kulisse, zu Herzen gehende Melodien, lustige Einlagen und viele kleine und größere Überraschungen für das Publikum.

Wo gibt es Tickets für diese Vorstellung?

Tickets gibt es beim Schweinfurter Tagblatt in der Schultesstraße 19a, im Collibri Buchladen, Tourist-Info Schweinfurt 360° oder auch online unter www.reservix.de, alle Reservix Vorverkaufsstellen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.