Neues Baugebiet für Gerolzhofen

Das Wohnbaugebiet „TV-Platz“ auf dem ehemaligen Sportplatz hinter der Stadthalle ist offiziell eingeweiht: Die Segnung übernahm Pfarrer Stefan Mai, Bürgermeister Thorsten Wozniak „übergab“ das Gebiet nun in Anwesenheit von Anwohner, Eigentümern, Stadträten und anderen Gästen offiziell seiner Bestimmung.

Entstanden sind auf der Hälfte des Baugebiets „TV-Platz“ neun Baugrundstücke für Wohnhäuser mit ein bis 3 Wohneinheiten, außerdem sind sechs Immobilien mit dann weiteren 24 Wohneinheiten geplant: Dieser „Jahnpark“ innerhalb des Wohngebietes umfasst die andere Hälfte des Baugebiets, rund 6500 Quadratmeter.

„Der positiven Einwohnerentwicklung und der Nachfrage nach Baugrundstücken kommen wir nach und sind mit Millionenbeträgen bei unseren neuen Baugebieten in Vorleistung gegangen“, sagte Bürgermeister Thorsten Wozniak.

So wurden im Herbst die Erschließungsmaßnahmen im Baugebiet „Am Nützelbach“ beendet. Kosten für die Erschließung und damit für die Stadt Gerolzhofen: 1,6 Millionen Euro – plus Grundstückserwerb. Entstanden sind dort 31 naturnahe Grundstücke.

Im zweiten Baugebiet ging die Stadt Gerolzhofen mit über 750.000 Euro in Vorleistung. Während die Erschließungsmaßnahmen vor kurzem beendet wurden, stehen bereits die ersten Häuser, weitere folgen.

Bürgermeister Wozniak betonte die guten Zusammenarbeit zwischen dem TV Gerolzhofen und der Stadt, außerdem dem Investor des Jahnparks. Im August 2016 war Baubeginn, nur 14 Monate später die Einweihung. „Wir haben hier nicht nur den ambitionierten Zeitplan, sondern auch den Kostenrahmen eingehalten“, betonte Wozniak.

Und so ist es gelungen, mitten im Herzen der Stadt, nur wenige Gehminuten vom Marktplatz entfernt, auf einem zuletzt wenig genutzten Sportplatz mit Sanierungsbedarf, ein nahezu barrierefreies Baugebiet für Jung und Alt zu realisieren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.