Neue Sitzmöbel bieten einen Wohlfühlfaktor

(Foto: Erich Valtin)
Die knallbunten Sitzgelegenheiten vor der Kunsthalle haben den Grundstein gelegt, jetzt hat die Stadt mit der Anschaffung von neuen mobilen Sitzgelegenheiten nachgelegt. Zwei Sofas und sechs Sessel präsentierten Oberbürgermeister Sebastian Remelè, Referent Ralf Brettin sowie Citymanagerin Svenja Melchert den zahlreich anwesenden Pressevertretern.
„Die Farbkekse im öffentlichen Raum“, OB Remelè, haben am Schillerplatz ihre Erstaufstellung gefunden. Sie sollen für einen Wohlfühlfaktor in der Innenstadt sorgen. Laut einem Cima-Gutachten steht das Thema Aufenthaltsqualität an erster Stelle. Dies war Anlass nachzulegen, so Remelè.
Referent Brettin bezeichnete die Sitzmöbel als „ einen Baustein von vielen für eine lebenswertere und attraktivere Innenstadt.“ Die Designsitzmöbel sind mobil und werden an weiteren Plätzen der Stadt, so am Zeughaus, aufgestellt werden. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 3500.- Euro und werden aus dem 30 000.- Euro-Bankenpool bestritten, die der Stadtrat im vergangenen Jahr beschlossen hat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.