Neue Gesichter im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Schweinfurt

Von links nach rechts: Frank Firsching, Werner Gollbach, Thomas Stelzer (Foto: Agentur für Arbeit Schweinfurt)
In der neuen Amtsperiode gibt es im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Schweinfurt personelle Veränderungen. Folgende langjährige Mitglieder wurden verabschiedet: Harald Leitherer, Altlandrat des Landkreises Schweinfurt, Werner Balandat, Leiter Production Management ZF Friedrichshafen AG. Besonders bedankte sich der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Schweinfurt, Thomas Stelzer, bei Werner Gollbach, Arbeitsdirektor und Geschäftsführer in der SKF GmbH, der dem Gremium seit 2007 als alternierender Vorsitzender vorstand. Der Verwaltungsausschuss verantwortet ein jährliches Budget von ca. 100 Millionen Euro, welches u.a. für die Integration von Schwerbehinderten bzw. Rehabilitanden (ca. 14 Millionen Euro p.a.) in den Arbeitsmarkt bzw. um Jugendliche in Ausbildung zu führen (ca. 6 Millionen Euro p.a.), verwendet wird. Beträge, die von 162 Mitarbeitern der Agentur für Arbeit Schweinfurt zielgerichtet für die Menschen der Region Main-Rhön am Arbeits- und Ausbildungsmarkt eingesetzt werden.
Der Verwaltungsausschuss ist das Selbstverwaltungsorgan der Agentur für Arbeit Schweinfurt. Das aus zwölf Mitgliedern und sechs Stellvertretern bestehende Gremium setzt sich zu gleichen Teilen aus Vertretern der Arbeitnehmer, der Arbeitgeber und der öffentlichen Körperschaften zusammen. Der Verwaltungsausschuss überwacht und berät die Geschäftsführung der Agentur für Arbeit bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.
Im Verwaltungsausschuss wechselt halbjährlich der Vorsitz zwischen den Gruppen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Frank Firsching, DGB Regionsgeschäftsführer Unterfranken, wurde heute als neuer Vorsitzender des Verwaltungsausschusses gewählt.
Stelzer bedankte sich bei den scheidenden Mitgliedern für die stets gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit: "Die besonderen Erfahrungen und Kenntnisse der Vertreterinnen und Vertreter von Arbeitnehmern, Arbeitgebern und der öffentlichen Hand schätzen wir besonders. Ihr Ratschlag ist eine wertvolle Hilfe für unsere erfolgreiche Arbeit."
Werner Gollbach betonte die auch bei inhaltlichen Differenzen stets sachliche Diskussion und die insgesamt sehr angenehme Zusammenarbeit. Er habe in den vergangenen zwölf Jahren den Wandel der Agentur für Arbeit von der Behörde zum Dienstleister miterleben dürfen.
Als neue Mitglieder begrüßte Stelzer: Florian Töpper, Landrat des Landkreises Schweinfurt, Frank Hirschmann, Personalleiter in der SKF GmbH, Oliver Sprenger, Personalleiter Standort Schweinfurt ZF Friedrichshafen AG, Adolf Weiler, Mitglied IG Bau Bezirksvorstand/Dachdecker, Handschuh GmbH. Der Leiter der Arbeitsagentur Schweinfurt freut sich darauf, mit dem neu zusammen gesetzten Gremium die nächsten sechs Jahre gemeinsam zu gestalten. "Der stabile Arbeitsmarkt in der Region Main-Rhön bietet sehr gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit", so Stelzer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.