Mit Sachverstand und Siegel

Die neuen Sachverständigen im unterfränkischen Handwerk, umrahmt von Handwerkskammer-Präsident Hugo Neugebauer (li.) und Wolfgang Bauer, Abteilungsleiter Rechts- und Unternehmensberatung der Handwerkskammer für Unterfranken (re.): (v.li.) Thorsten Wilm, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister, Benjamin Schreck, Kaminkehrermeister, Dipl.-Ing. (FH) Wolfgang Beyer und Dipl.-Ing. (FH) Johannes Kulla. (Foto: Handwerkskammer)
Ab sofort sind vier neue Sachverständige im Bereich der Handwerkskammer für Unterfranken tätig. Sie wurden am Dienstag, 20. September, nach der öffentlichen Bestellung von der Handwerkskammer vereidigt. Zudem ehrte die Handwerkskammer ehemalige Sachverständige, die ihre Aufgaben im vergangenen Jahr niederlegten.

Vier neue Sachverständige, die künftig im Schornsteinfeger-, Schreiner-, Installateur- und Heizungsbauer- sowie Fliesen-, Platten- und Mosaikleger-handwerk tätig sind, haben die hohen Kriterien erfüllt. Sie wurden von der Handwerkskammer für Unterfranken öffentlich bestellt und vereidigt. In den Monaten zuvor hatten die Sachverständigen die Sachkundeprüfung ihres jeweiligen beruflichen Fachverbandes erfolgreich absolviert. Mehrjährige fachkundige Berufserfahrung und herausragende Expertise sind wichtige Voraussetzungen, um als unabhängiger Fachexperte Gutachten zu erstellen. Diese Expertise wird für die Sachgebiete des Handwerks von der Handwerkskammer überprüft.

„Sie haben sich eine weitreichende Aufgabe ausgesucht, die sie ausfüllen wird“, gab Hugo Neugebauer, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken, den angehenden Sachverständigen mit auf den Weg. Und appellierte an die
Vereidigten, den hohen Stellenwert ihrer Aufgaben verantwortungsvoll zu wahren.

Ehrung ehemaliger Sachverständiger
Die Bestellung der Sachverständigen erfolgt jeweils auf fünf Jahre mit der Möglichkeit zur Wiederbestellung. Die Niederlegung des Amts als Sachverständiger im unterfränkischen Handwerk steht den Vereidigten jederzeit frei. So wurden im Rahmen der Sachverständigen-Vereidigung auch ehemalige Sachverständige verabschiedet und für ihren langjährigen Einsatz geehrt.

Sachverständige finden
Private Auftraggeber aus Unterfranken, die Unterstützung durch unabhängige Gutachter suchen, können über die Sachverständigensuche auf der Homepage der Handwerkskammer den passenden Ansprechpartner finden oder sich telefonisch an die Handwerkskammer wenden. Die Suche ist ebenfalls über die kostenlose mobile App „Sachverständigenradar 2.0“ möglich. Für das Handwerk sind in Unterfranken aktuell rund 100 Sachverständige aktiv.
Weitere Informationen unter: www.hwk-ufr.de/sachverstaendige

Neue Sachverständige:

Für das Sachgebiet des Schornsteinfegerhandwerks bestellte und vereidigte die Handwerkskammer für Unterfranken Benjamin Schreck, Kaminkehrermeister aus Heimbuchenthal.

Im Tischlerhandwerk, Teilgebiet: Innenausbau/Möbelbau wurde Diplom-Ingenieur (FH) Johannes Kulla aus Oberaurach öffentlich bestellt und vereidigt.

Neuer Sachverständiger im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk ist Thorsten Wilm, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister aus Nüdlingen.

Im Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, Teilgebiet: Heizungs- und Lüftungsbau, wurde Diplom-Ingenieur (FH) Wolfgang Beyer aus Waldaschaff öffentlich bestellt und vereidigt.



Ehemalige Sachverständige:

Richard Erhard, Schreinermeister aus Geldersheim war mehr als 28 Jahre als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer für Unterfranken für das Schreinerhandwerk tätig. Er wurde am 10. April 1987 vereidigt und legte das Amt am 04. Dezember 2015 ab.

Für das Installateur- und Heizungsbauerhandwerk, beschränkt auf Regenwassernutzungsanlagen war Jörg Geis aus Mömbris vom 11. Mai 2005 bis 19. Februar 2016 öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer für Unterfranken.

Mehr als 16 Jahre, vom 26. Mai 2000 bis zum 22. Januar 2016 war Franz Signo, Meister im Parkettlegerhandwerk aus Schweinfurt als Sachverständiger für das Parkettlegerhandwerk tätig.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.