Marienbach-Säuberungsaktion

An der Aktion beteiligten sich ca. 100 sehr motivierte Kinder, Lehrerinnen inklusive der Schulleiterin Frau Ertl und Eltern, die bei phantastischem Wetter viel Spaß hatten. (Foto: Foto: Llona Richter - Schillerschule Schweinfurt)
Die diesjährige Marienbach - Säuberungsaktion der Schillerschule fand am Samstag, 25. März, statt.
An der Aktion beteiligten sich ca. 100 sehr motivierte Kinder, Lehrerinnen inklusive der Schulleiterin Frau Ertl und Eltern, die bei phantastischem Wetter viel Spaß hatten.
Die Fundstücke waren wie immer sehr zahlreich und vielfältig. Es wurden viel Glas und Scherben, Roller, Zäune und sogar eine Schranktür gefunden. Die Fundstücke füllten insgesamt 20 blaue Müllsäcke und wurden auf dem Pausenhof der Schillerschule zwischengelagert. Dort wurden sie am Montag vom städtischen Bauhof abgeholt.
Leider führte der Marienbach nur „Niedrigwasser“, was v.a. die kleinen Helfer sehr schade fanden.
Für einen runden Abschluss gab es für alle Teilnehmer im Anschluss noch eine Stärkung mit Getränken, Süßigkeiten und Obst, die von den Firmen „nahkauf Huber“ und „Getränkemarkt Grimm“ wie immer sehr großzügig zur Verfügung gestellt wurden.
Die Marienbach-Säuberungsaktion findet immer einmal im Jahr statt und wurde 1993 vom damaligen Elternbeirat der Schillerschule ins Leben gerufen. Die Schule erhielt hierfür den Umweltpreis der Stadt Schweinfurt und übernahm die Patenschaft für den Marienbach
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.