Landrat und Bürgermeister unterstützen Silena Werner 20-Jährige aus Stammheim möchte Fränkische Weinkönigin werden

Landkreis Schweinfurt. Bei der Wahl zur Fränkischen Weinkönigin kann Silena Werner aus Stammheim (Gemeinde Kolitzheim) nicht nur auf ihre Familie und Freunde zählen. Bei einem gemeinsamen Austausch im Landratsamt Schweinfurt sagten auch Landrat Florian Töpper und Kolitzheims Bürgermeister Horst Herbert der 20-Jährigen ihre Unterstützung zu.

„Nicht nur für die hiesigen Winzer, sondern für den gesamten Landkreis Schweinfurt ist Silena Werners Bewerbung um das Amt der Fränkischen Weinkönigin auf alle Fälle eine Bereicherung. Ich bin überzeugt davon, dass sie bei der Wahl gute Chancen hat“, sagte Landrat Töpper.

Er und vor allem natürlich Kolitzheims Bürgermeister Herbert kennen die 20-Jährige durch ihr Engagement als Stammheimer Weinprinzessin. „Silena Werner übt dieses Amt neben ihrem eigentlichen Beruf mit viel Leidenschaft und Begeisterung aus. Nicht nur Stammheim, sondern die ganze Gemeinde Kolitzheim steht voll hinter ihrer Kandidatur. Es wäre toll, wenn wieder einmal eine Fränkische Weinkönigin aus unserer Gemeinde kommen würde“, so Herbert.

Mit Irene Säger (1984/1985) und Jennifer Herbert (2006/2007), die beide aus dem Ortsteil Zeilitzheim stammen, kamen schon zwei Mal königliche Weinhoheiten aus der Gemeinde Kolitzheim. Mit rund 113 Hektar Rebfläche ist Stammheim die größte Weinbaugemeinde im Landkreis Schweinfurt.

Silena Werner freut sich über so viel positive Rückmeldung aus ihrem Umfeld. Die verbleibenden Wochen bis zur Wahl am 10. März in Veitshöchheim will die 20-Jährige Groß- und Außenhandelskauffrau vor allem nutzen, um sich noch weiteres Wein-Wissen anzueignen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.