Landkreis präsentierte sich neun Tage lang auf der Ufra

Landrat Florian Töpper dankt allen Mitwirkenden

Landkreis Schweinfurt. Mit einem interessanten und abwechslungsreichen Programm hat sich der Landkreis Schweinfurt auf der diesjährigen Unterfrankenschau (Ufra) präsentiert. Vom 1. bis 9. Oktober stand am Landkreisstand in Halle 1 täglich stets ein anderes Thema im Mittelpunkt.

Sowohl das Landratsamt selbst mit beispielsweise dem Gesundheitsamt oder dem Regionalmanagement als auch Partner des Landkreises wie etwa die vier Allianzen, das Steigerwaldzentrum oder die Feuerwehren informierten die Besucher. „Ich denke, mit diesem abwechslungsreichen Konzept waren wir für die Ufra-Besucher mit Sicherheit eine Bereicherung“, sagte Landrat Florian Töpper.

Davon überzeugten sich zur Ufra-Halbzeit auch zahlreiche Mitglieder des Kreistags, die der Einladung des Landrats zu einem kleinen Empfang am Landkreisstand gefolgt waren. Sie nutzten die Gelegenheit, um beim Stand der Abfallwirtschaft des Landkreises und der Touristinformation 360° vorbeizuschauen. Beide hatten ihre Stände in unmittelbarer Nähe ebenfalls in Halle 1 und waren bei den Ufra-Besuchern beliebte Anlaufziele.

Auf besonders großes Interesse stieß am 8. Oktober der Auftritt des Chors des Landratsamtes.

„Allen Mitarbeitern und Partnern, die an unseren Ständen zu diesem gelungenen Programm beigetragen haben, gilt mein herzlicher Dank“, so der Landrat.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.