Kantersieg der Mighty Dogs beim EHC Nürnberg

Die Mighty Dogs starten furios mit einem 0:9 Auswärtssieg gegen den EHC 80 Nürnberg in die Landesligasaison.

Bereits in den ersten Minuten fand die Mannschaft der Mighty Dogs, verstärkt durch den wieder genesenen Jonas Knaup, gut ins Spiel und hatte schon mehrere Torchancen. Es dauerte aber bis zur 3. Minute bis es zum ersten Mal im Tor der Nürnberger klingelte: Beim Spiel 4 gegen 4 spielte Dion Campbell den Puck zu Maximilian Rabs, der zum 0:1 verwandelte. Wieder in voller Spielstärke nutzte Dion Campbell in Überzahl einen Abpraller zum 0:2. Auf der Gegenseite stand in der 8. Minute ein Nürnberger allein vor Benjamin Dirksen, der jedoch rechtzeitig die Schoner zusammen bekam und somit das Tor verhinderte. In der 9. Minute nahm Jonas Manger wegen Beinstellens auf der Strafbank platz, der EHC 80 Nürnberg kam aber in Überzahl nie gefährlich vor das Schweinfurter Tor. Im Gegenteil, Pascal Schäfer spielte im Nürnberger Drittel einen schönen Pass auf Stephen Heckenberger, der frontal vor dem Tor stand, aber Daniel Budny hielt. In der 11. Spielminute war es dann aber soweit: Kurz nachdem die Mighty Dogs wieder komplett waren, nagelte Aleksander Andrusovic auf Zuspiel von Zdenek Vanc den Puck unter die Latte zum 0:3. Keine 3 Minuten später war es erneut Aleksander Andrusovic der auf 0:4 für die Mighty Dogs erhöhte. In der 18. Minute nahmen sich zwei Nürnberger gegenseitig aus dem Spiel und unser Youngster Jona Schneider nutzt den Platz zum 0:6 auf Zuspiel von Jonas Manger und Benjamin Dirksen. Gerade mal 30 Sekunden waren wieder gespielt, da konnten die zahlreich mitgereisten Fans erneut jubeln: In Unterzahl fuhr Dion Campbell einen Break und verwandelte zum 0:6. Kurz vor der Drittelpause konnte man noch einmal nach einem Schuss von Zdenek Vanc den Pfosten klingeln hören, es blieb aber bei dem verdienten 0:6 Pausenstand gegen eine Nürnberger Mannschaft, die nie richtig in das erste Drittel fand.

Das zweite Drittel begann mit einem Torhüterwechsel auf Nürnberger Seite, für Daniel Budny stand nun Luca Feitl im Tor. Dieser musste aber bereits in der 23. Minute zum ersten Mal hinter sich langen: Auf Zuspiel von Aleksander Andrusovic und Zdenek Vanc traf Mathias Kohl in die rechte obere Torecke. In der 25. Minute war es dann erneut Mathias Kohl, der das 8. Tor für die Mighty Dogs schoss, diesmal auf Vorlage von Dion Campbell und Kevin Marquardt. Durch die klare Führung schalteten die Gäste nun einen Gang herunter und waren nicht mehr so nah am Mann wie zu Beginn des Spiels, so dass die Nürnberger auch ein paar Schüsse aufs Tor bringen konnten. In der 36. Minute schoss dann Dion Campbell zuerst über das Nürnberger Tor und versucht anschließend erfolglos eine Lücke zwischen dem Pfosten und Luca Feitl zu treffen. Somit gingen die Mighty Dogs mit einer 0:8 Führung in die zweite Drittelpause.

Zu Beginn des letzten Drittel gab es einen erneuten Torhüterwechsel, diesmal auf Schweinfurter Seite: Für Benjamin Dirksen kam nun Kevin Keßler ins Tor. In der 42. Minute stand es dann auch schon 0:9. Währen Jona Schneider nach einem Beinstellen auf der Strafbank saß, verwandelte Maximilian Rabs das Zuspiel von Dion Campbell. Kurze Zeit später gesellte sich auch noch Andreas Kleider wegen Beinstellens auf die Strafbank, aber die daraus resultierenden 30 Sekunden doppelte Unterzahl überstanden die Mighty Dogs ohne einen Gegentreffer zu erhalten. Bei einem Unterzahlspiel in der 45. Minute wurde es dann doch einmal gefährlich, aber der Pfosten verhinderte das erste Tor der Nürnberger. In der letzten Spielminute hatten die Nürnberger erneut die Chance bei einem Alleingang zum Ehrentreffer, aber Kevin Keßler sicherte den beiden Schweinfurter Goalies den Shutout. Großes Lob und Anerkennung muss man abschließend der Mannschaft des EHC 80 zollen, welche trotz klarer Niederlage und Unterlegenheit stets fair und diszipliniert blieb.

Am Sonntag um 18 Uhr gilt es nun gegen den Aufsteiger EHC Straubing den guten Eindruck von Freitag zu manifestieren und den Saisonstart vollends gelungen zu machen.

Spielstatistik: EHC 80 Nürnberg - Mighty Dogs Schweinfurt 0:9 (0:6, 0:2, 0:1)

Tore:
0:1 Maximilian Rabs (Dion Campbell), 3. Minute
0:2 Dion Campbell (Andreas Kleider, Kevin Marquardt), 4. Minute, PP1
0:3 Aleksander Andrusovic (Zdenek Vanc), 11. Minute
0:4 Aleksander Andrusovic (Zdenek Vanc, Mathias Kohl), 14. Minute
0:5 Jona Schneider (Jonas Manger, Benjamin Dirksen), 18. Minute
0:6 Dion Campbell, 18. Minute, SH1
0:7 Mathias Kohl (Aleksander Andrusovic, Zdenek Vanc), 23. Minute
0:8 Mathias Kohl (Dion Campbell, Kevin Marquardt), 25. Minute
0:9 Maximilian Rabs (Dion Campbell), 42. Minute, SH1

Strafminuten: EHC 80 Nürnberg 6, Mighty Dogs Schweinfurt 18
Zuschauer: 80
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.