Jugendrotkreuz-Bambini-Mannschaft aus Grettstadt belegt zweiten Platz im Landeswettbewerb

Emma Müller (Co-Betreuerin, vorne links) Sophia Müller (links hinten) Leni Schellenberger (stehend) Lina Durschang (vorne rechts) Vivien Schellenberger (hinten rechts) (Foto: BRK-Kreisverband)
Die Jugendrotkreuz-Bambini-Mannschaft aus Grettstadt belegte beim diesjährigen JRK-Landeswettbewerb hinter den Hösbacher-Bambinis (KV Aschaffenburg) den zweiten Platz, somit kommen die besten Bambinis (Jahrgänge 2008-2011) aus Unterfranken.
Der Landeswettbewerb stand ganz unter dem Motto „70 Jahre Herzklopfen – 70 Jahre bayerisches Jugendrotkreuz. Über 300 Jugendrotkreuzler aus ganz Bayern zeigten am vergangenen Wochenende in Tüßling begeistert ihr Können, ihr Engagement und ihren Einsatz für die gute Sache.
Nur zu viert ins Rennen gegangen haben sich unsere Bambinis tapfer durch die vielfältigen Aufgaben gekämpft:
Erste-Hilfe Praxis (simulierter Flugzeugabsturz, hier galt es für die Kleinsten eine bewußtlose Person und eine Verletze mit Verbrennung zu versorgen), Erste-Hilfe Theorie, Wir und das Rote Kreuz (hier durften sie die 70 Jahre-Herzklopfen-Geburtstags-Party planen), Schlaubayer (verschiedene Tierfiguren erfühlen und den anderen beschreiben), Rotkreuz Wissen (die fünf Gemeinschaften und ihre Aufgaben). Im Kreativ Part galt es den Geburtstagskuchen zu verzieren und die Musische Aufgabe war „Spielt einen Sketch auf der 70 Jahre-Herzklopfen Party“, und am Ende einen beachtlichen 2.Platz erreicht, was eine hervorragende Leistung ist! Während des Parcours am Samstag waren auch noch drei Spielestationen eingebaut, welche nicht in die eigentliche Wettbewerbs-Wertung gerechnet wurden, dennoch aber auch
ausgewertet wurden, hier belegten die vier Mädels sogar den 1.Platz.
Da kann man nur sagen: Gut gemacht!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.