Jahreshauptversammlung des Vereins deutscher Ingenieure

Die Jubilare (Foto: Roland Pickel)
 
Sonderehrung, links Dr.-Ing. Bobke und rechts Prof. Dr.-Ing. Jörg Spielfeld (Foto: Roland Pickel)
Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung am Donnerstag den 15. März 2018 des Unterfränkischen Bezirksvereins des Vereins Deutscher Ingenieure in der Warema-Renkhoff Aula der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Schweinfurt standen die Ehrungen der langjährigen Mitgliedern, die anstehenden Wahlen sowie eine Sonderehrung für besondere Verdienste im Unterfränkischen Bezirksverein. Der Vorsitzende Dr.-Ing. Bobke freute sich, ca. 100 Mitglieder begrüßen zu dürfen.Zum Jahresende 2017 zählte der Bezirksverein 2.668 Mitglieder, des Weiteren bedankte sich Herr Dr.-Ing. Thomas Bobke bei 14 fördernden Mitgliedern für Ihre Unterstützung. In insgesamt 14 Arbeitskreisen, wie z.B. Energietechnik, Umwelttechnik, Produkt- und Prozessgestaltung (GPP), Frauen im Ingenieurberuf etc. bietet der VDI viele Veranstaltungen wie Vorträge, Betriebsbesichtigungen und Exkursionen an. In diesem Zusammenhang rief Dr. Bobke zur aktiven Mitarbeit auf, so zum Beispiel in den verschiedenen als Arbeitskreisen.
Die Veranstaltungsteilnehmer bestätigten den Vorsitzenden, Dr.-Ing. Thomas Bobke, die Rechnungsprüfer und den Schatzmeister in Ihren Ämtern. Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Schatzmeister Rainer Hild, Schriftführer Thomas Kettner, und 2 Rechnungsprüfer Gerhard Ulrich und Egon Müller konnten erfolgreich wiedergewählt werden.
Besondere Dank des Vereins ging auch an die Geschäftsstelle des Unterfränkischen Bezirksvereins, Karl-Götz-Str. 5 in Schweinfurt, welche sich seit Anfang Januar 2017 in neuen Räumlichkeiten befindet und sich gut etabliert hat. Insbesondere wurde gedankt, der langjährigen Leiterin Frau Giegler und ihrer Nachfolgerin Frau Sliwa, die diese Aufgabe zum 01.09.2017 übernommen hat.
Der VDI Unterfranken Preis ging im Jahre 2017 an „Jugend forscht“ mit 1.000 Euro, an „Technik-Schüler experimentieren“ und „Technik-Jugend forscht“ mit je 250,00 Euro, die Gewinner Herr Jonathan Fuchter und Herr Luis Kleinwort zeigten dies durch eine Präsentation ihres Projekts PointCopter – Eine innovative Quadrocopter-Steuerung, welche auf sehr große Begeisterung stieß.
Diese langjährigen Mitglieder wurden ausgezeichnet: Winfried Bleiweis (60 Jahre), Karl-Heinz Braungardt (60 Jahre), Georg Brustmann (60 Jahre), Helmut Langer (60 Jahre), Klaus Ludwig (60 Jahre), Günter Maisch (60 Jahre), Friedrich Schumm (60 Jahre), Ernst Albert (50 Jahre), Roland Frühwacht (50 Jahre), Franz Hain (50 Jahre), Peter Hümpfner (50 Jahre), Egon Reinthaler (50 Jahre), Heribert Schmitz (50 Jahre), Heinz Spindler (50 Jahre), Hans Gonschorrek (40 Jahre), Klaus Lück (40 Jahre), Martin Priesmeier (40 Jahre), Helmut Schetelig (40 Jahre), Werner Schmidt (40 Jahre), August Schubert (40 Jahre), Rüdiger Wolf (40 Jahre), Joachim Braun (25 Jahre).
Die Ehrenmedaille des VDI in Bronze erhielt Herr Prof. Dr.-Ing. Jörg Spielfeld, für seine Verdienste als langjähriger Arbeitskreisleiter Werkstofftechnik.
Zum Schluss rief der Vorsitzende dazu auf, durch die gemeinsame Arbeit Werbung für den Ingenieurberuf zu machen, insbesondere auch junge Frauen für diesen Beruf zu interessieren, sich in die aktuellen technischen Diskussionen mit Sachverstand einzubringen und auch auf diese Weise die Gesellschaft zu unterstützen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.