Heiße Diskussion bei der Vorstellung der Umgestaltung der Oberndorfer Hauptstraße – Die Bürger wünschen eine Umgehung

Den Oberndorfern reicht es: Sie wollen weniger Verkehr in der Oberndorfer Hauptstraße. (Foto: Hans Fick)
Schweinfurt (red). Rund 12.000 Fahrzeuge fahren täglich durch die Hauptstraße in Oberndorf, tagsüber auch viele Lkw und fast ebenso viele durch die Engelbert-Fries-Straße, also insgesamt pro Tag 24.000 Fahrzeuge. Die Stadt will eine Umgestaltung der Hauptstraße, denn für diese Maßnahme sind 300.000 Euro vorhanden, die zweckgebunden dafür verwendet werden sollen.Aus diesem Anlass lud die Stadtverwaltung die Anwohner der Hauptstraße, sowie interessierte Bürger zu einer Informationsveranstaltung in die Dr.- Pfeiffer- Volksschule (Aula) ein, um Meinungen der Anwohner zu diesem Projekt anzuhören.
Baureferatsleiter Ralf Brettin, zugleich berufsmäßiger Stadtrat, zeigte sich positiv überrascht über das große Interesse der Oberndorfer Bevölkerung, denn die Aula war bis auf den letzten Platz gefüllt.
Vier Varianten stellte die Bamberger Ingenieurgesellschaft Höhnen und Partner vor. Jedoch keine der vorgeschlagenen Varianten fanden großen Anklang. Trotz aller Vorschläge würde die Anzahl der Autos nicht weniger werden, eher sich noch vermehren, wurde argumentiert. Alles sei nur Flickschusterei, dringend notwendige Parkplätze, die auch für die Geschäftswelt von Bedeutung seien, würden wegfallen und das Problem des Schwerlastverkehrs nicht gelöst, war der weitere Tenor.
Nur eine Lösung fand Beifall, um den vielen Verkehr aus dem Stadtteil Oberdorf herauszubekommen. Der Plan aus den 1980 er Jahren, der eine Süd-Umgehung an der Uferstraße vorsah.
Baureferatsleiter Ralf Brettin, der die heftige Diskussion leitete, nahm die vielen Anregungen, Vorschläge und Kritikpunkte auf, um sie an den Stadtrat weiterzuleiten, der dann eine endgültige Entscheidung treffe, von der die Besucher jedoch forderten, dass sie vorher noch einmal mit ihnen besprochen werde.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.