Gründernetzwerk StartupSchweinfurt feierte einjährigen Gründungstag – Querdenken und sich neu positionieren

Das Foto zeigt die Workshop-Initiatoren mit (v. li.): WJ-Vorsitzender Kai Vedder, Javos Gründer Volker Reinhard, Festredner Adydo Schoßwald und StartUpSchweinfurt-Organisator Christopher Richter (Foto: Dennis Eisold/IT Stall UG)
Das Gründernetzwerk StartupSchweinfurt feierte sein einjähriges Jubiläum mit über 60 Gästen und Keynotes von Aydogan Schosswald und Dieter Pfister im Stattbahnhof Schweinfurt.Wie kann Schweinfurt und die Region für Gründer attraktiver werden, war die Frage, die beim einjährigen Jubiläum des Gründernetzwerkes StartUpSchweinfurt in der Festrede des gebürtigen Schweinfurters Aydogan Schoßwald vor über 60 Gästen im Kulturzentrum Stattbahnhof Schweinfurt beantwortet werden sollte. Für einzelne Themenfelder und industrie-nahe Startups sei die Stadt sicher als Pflaster für Gründungen geeignet, für andere aber eben nicht, so der 26-Jährige. Schoßwald, der mehrere Dax-Unternehmensvorstände auf dem Weg der Digitalisierung berät, attestierte der Region noch einen „wahnsinnigen Nachholbedarf“ und regte daher u.a. bereits bei der Bildung anzusetzen, wie u.a. der Verbesserungen an den Computerräumen der Schulen.
Den Gründern, deren Ideen aufgrund der vorhandenen Barrieren vor Ort nicht umsetzbar seien, empfahl Wahl-Berliner Schoßwald in die Regionen zu gehen, wo Leute sind, die sich mit ähnlichem befassen – also den großen Gründungszentren, wie etwa der Bundeshauptstadt. Mit dieser Aussage zog er erwartungsgemäß den Widerspruch von IHK-Vize Dieter Pfister auf sich, der im Rahmen des zweiten Teils der Festrede entgegenhielt, als Gründer müsse man nicht nach Berlin gehen, um Erfolg zu haben.
„Querdenken! Wie muss ich ich neu positionieren?“, sagte Pfister. Darauf müssten Unternehmer, auch die Gründer, konsequent und konzentriert reagieren. „Der größte Fehler ist die Unentschlossenheit.
Großes Interesse bei den Zuhörern weckte der Vortrag von Schweinfurts Citymanagerin Svenja Melchert über das mittlerweile sehr konkrete Konzept eines Gründerkaufhauses in Verbindung mit einem Co-Workingspace in bester Innenstadtlage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.