Großer Andrang am Stand der IPT

Pflegedienstleiter Bernd Winterlich am IPT-Glücksrad. Mehr Bilder unter www.ipt-intensivpflege.de
 
Die Besucher konnten ihren Blutzuckerspiegel am IPT-Stand messen lassen.

IPT-Intensivpflegeteam bei der Gesundheitsmesse Schweinfurt

Mehrere hundert Menschen kamen an den IPT-Stand auf der 6. Schweinfurter Gesundheitsmesse. Rund 300 Menschen ließen sich von den Pflegefachkräften des Intensivpflegeteams Sauerstoffsättigung, Gewicht, Blutdruck und Blutzuckerspiegel messen. Beim Glücksrad gab es viele Preise zu gewinnen und die IPT-Geschäftsführer klärten darüber auf, wie man mit einem Arzt redet.

„Die gute Stimmung bei den Pflegekräften hier am Stand ist richtig ansteckend“, sagte eine Besucherin. Viele interessante Gespräche ergaben sich den ganzen Tag über und die Besucher verweilten gerne beim IPT-Intensivpflegeteam. Beim kostenlosen Messen von Gewicht, Blutzucker, Blutdruck und Sauerstoffsättigung bildete sich immer wieder eine lange Schlange, weil so viele Besucher mitmachen wollten. „Die Besucher waren sehr interessiert an unserer Arbeit und wir alle hatten große Freude daran, die Menschen zu beraten“, sagte Constanze Söldner, Teamleiterin bei der IPT.

Die Pflegefachkräfte widmeten sich jedem interessierten Besucher und klärten über die Werte auf und beantworteten die vielen Fragen. In eine Liste trugen Constanze Söldner und Corinna Aehlig die jeweiligen Werte ein und gab sie den Besuchern mit. „Wir wollten den Besuchern etwas mit an die Hand geben, damit sie es bei Bedarf auch ihrem Hausarzt zeigen können“, erklärt Corinna Aehlig, Teamleiterin bei der IPT.

„Gesundheit und Medizin zum Anfassen“ lautete das Thema der Messe, dem auch die IPT folgte: eine Tracheostoma-Übungspuppe war aufgestellt. Normalerweise üben an ihr neue Mitarbeiter bei der IPT, wie man ein Tracheostoma (Luftröhrenschnitt) pflegt und Sekret absaugt sowie eine Trachealkanüle wechselt. Jeder neue Mitarbeiter wird so bei der IPT in die Intensivpflege eingearbeitet. Bei der Gesundheitsmesse konnten sich die Besucher an der Puppe genau ansehen, wie eine Trachealkanüle eingesetzt ist und Fragen dazu stellen.

Ein weiterer Anziehungspunkt stellte das bunte IPT-Glücksrad dar. Jeder wollte es mal drehen. Kugelschreiber, Blöcke, Buttons und vieles mehr winkten hier als Gewinne. Der Lieblingspreis der Kinder waren die Orange leuchtenden IPT-Luftballons, die man überall auf der Messe sehen konnte.

„Es war eine schöne Gelegenheit, uns als Pflegedienst und auch die Intensivpflege der Bevölkerung in Schweinfurt vorzustellen“, erklärte Bernd Winterlich. „Wir konnten viele Kontakte knüpfen, die sehr wertvoll sein können, wenn wir im November unsere Intensivpflege-Wohngemeinschaft in Schweinfurt eröffnen“, ergänzt der HNO-Arzt und Geschäftsführer Dr. med. Tim Stelzer. Weitere Fotos gibt es auf www.ipt-intensivpflege.de

„Wie rede ich mit meinem Arzt?“ – das beantworteten die Geschäftsführer der IPT, Gabriele Schuster und Dr. med. Tim Stelzer, bei ihrem Vortrag bei der Gesundheitsmesse. Die Diplompsychologin gab wertvolle Tipps, wie man bestimmte Themen beim Arzt ansprechen kann, und Tim Stelzer erklärte aus seiner Sicht, was ihm als Arzt bei einem Gespräch mit einem Patienten hilft. Viele nützliche Tipps zu diesem Thema gibt es demnächst auf der Website www.ipt-intensivpflege.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.