Generalversammlung der Schweinfurter Liste – Bürger sollen befragt werden

Schweinfurt (eva). Die Vorstandswahlen sowie aktuelle Themen zur Stadtpolitik standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Schweinfurter Liste/Freie Wähler (SWL/FW). Der bisherige Vorsitzende Stefan Labus wurde einstimmig zum Vorsitzenden wiedergewählt. Zusammen mit seinen Stellvertretern Peter Glückert und Harald Schmitt führt er die SWL/FW in den kommenden drei Jahren.
Neu im Führungszirkel von SWL/FW sind Norbert Heimelt (löste Walter Wirth als Kassier ab) sowie Jörg-Dieter Klein, der zum Schriftführer gewählt wurde. Als Beisitzer wurden Walter Wirth, Hubert Heusinger, Susanne Wilhelm, Sandra Heusinger und Hilmar Mann gewählt. Revisoren sind Gabriele Zirk und Stefan Herold. Als Sonderbeauftragte unterstützen den Vorstand und die Stadtratsfraktion Karlheinz Surauf (Senioren). Volker Müller (Menschen mit Behinderung), Sabine Heusinger (Jugend) und Ewald Oster (Integration).
In seinem Geschäftsbericht blickte Stefan Labus auf ein arbeitsreiches Jahr mit vielen Aktionen zurück. Als besondere Aktionen erwähnte er die professionelle Planung und Durchführung des 14. Bürgerfestes, die Baumpflanz-Aktion „Baum für die Zukunft“ im Stadtwald, die Maßnahmen gegen die Schließung des Rathenau-Gymnasium und die erfolgreiche Anti-Plastik-Unterschriften- und Tauschaktion. Jüngster Schwerpunkt ist das bevorstehende Bürgerbegehren für den Erhalt der Baumschutzverordnung in Schweinfurt.
„All diese Projekte und Aktivitäten sind politisch neutral. Die SWL/FW realisieren damit eine sachbezogene Kommunalpolitik für Schweinfurt, so Labus. Allein auch aus diesem Grund, so Labus, nehme die SWL/FW gerne interessierte Menschen in ihren Reihen auf, die den Anliegen neue Impulse vermitteln. „Wer sich über die Stadtpolitik auf dem laufenden halten will ist genauso willkommen wie Mitbürger, die sich darin aktiv einbringen möchten.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.