Gelungene Werbung für die Stadt - SPD-Landesparteitag in Schweinfurt

Das Foto zeigt den Vorstand der BayernSPD, v.li. die stellv. Vorsitzenden Marietta Eder, Martin Burkert, Johanna Ueckermann, Landesvorsitzende Natascha Kohnen, Generalsekretär Uli Grötsch und Schatzmeister Thomas Goger. (Foto: BayernSPD)
Schweinfurt: Schweinfurt | „Einen schönen Erfolg für Schweinfurt“ nennt die Vorsitzende der Schweinfurter SPD, Kathi Petersen, den Landesparteitag der BayernSPD vor einer Woche im Konferenzzentrum auf der Maininsel. „Diese Veranstaltung in unserer Stadt war sowohl politisch ein Erfolg für die örtliche SPD wie auch eine gelungene Werbung für unsere Stadt!“ so Petersen weiter.
Mit Marietta Eder wurde eine Schweinfurterin zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Darauf könne man in der Schweinfurter SPD sehr stolz sein. Auch Ursel Kirmeier gehört als Vertreterin der Frauen dem Landesvorstand weiterhin an.
Die Schweinfurter SPD hatte zusammen mit Ralf Hofmanns Blues Agency am Samstag ein Familienfest an der Mainlände organisiert, bei dem die 300 Delegierten mit Schweinfurter Bürgerinnen und Bürger zusammenkommen konnten. Ab 19 Uhr nahmen die SPD-Vertreter aus ganz Bayern den Platz in Beschlag. Sie zeigten sich sehr angetan von dem schönen Veranstaltungsort und waren voll des Lobes für die Stadt und die Festorganisatoren. „Das war eine Super-Werbung für Schweinfurt. Ich habe viele Rückmeldungen bekommen, dass die Gäste ganz angetan von unserer schönen Stadt waren und wiederkommen wollen!“ freut sich Ralf Hofmann über die gelungene Werbung für die Stadt.
Markus Hümpfer, der Schweinfurter SPD-Bundestagskandidat, war einer der Delegierten auf dem Parteitag. Er freute sich über die gelungene Rede des Kanzlerkandidaten Martin Schulz: In einer fesselnden Rede hat Martin Schulz gesagt, was sich in Deutschland ändern wird, wenn er Kanzler wird. Dafür lohnt es sich zu kämpfen! Mehr Gerechtigkeit, bessere Bildung und Abschaffung der sachgrundlosen Befristung!“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.